Verletzte bei Absturz eines Ultraleichtflugzeugs

Walldürn. Beim Absturz eines Ultraleichtflugzeuges sind am Freitagvormittag die zwei Insassen schwer verletzt worden (wir berichteten).

Nach derzeitigen Erkenntnissen kippte das Flugzeug aus noch ungeklärter Ursache beim Startvorgang weg und stürzte aus einer Höhe von ca. 20 Metern auf ein Feld. Die beiden jeweils 51 Jahre alten Männer, die sich auf einem Ausbildungsflug befanden, wurden in dem Flugzeug eingeklemmt und mussten von den Freiwilligen Feuerwehren Walldürn und Buchen befreit werden. Beide Männer wurden nach einer notärztlichen Erstversorgung mit Rettungshubschraubern in Kliniken in Heidelberg und Würzburg gebracht. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 30.000 Euro.

Die Ermittlungen zur Unfallursache wurden von der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Braunschweig und der Kriminalpolizei Mosbach aufgenommen und dauern an.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: