Abschlussprüfung hinter Knastmauern

Köche absolvieren praktische Prüfungen in der JVA Adelsheim

Adelsheim. (ds) Erstmalig seit Bestehen der Justizvollzugsanstalt Adelsheim wurde an drei Tagen in der dortigen Großküche die praktische Abschlussprüfung zum/r Koch / Köchin durchgeführt.

Täglich durften vier Prüflinge aus unterschiedlichen Ausbildungsbetrieben der Region an der praktischen Abschlussprüfung teilnehmen und mussten sich vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer (IHK) – Rhein-Neckar beweisen.

Die angehenden Köche hatten aus einem vorgegebenen Warenkorb der IHK ein Drei-Gänge-Menü zu kreieren und unter den kritischen Augen der Prüfer innerhalb von vier Stunden zuzubereiten.




Die Ergebnisse wurden an allen Prüfungstagen von je 16 geladenen Gästen in Augenschein genommen und verzehrt. Mit ihren Kompositionen und der Qualität konnten viele der angehenden Köche überzeugen. Besonders die Gäste waren beeindruckt und voll des Lobes.

Nicht nur die angehenden Köche auch die unter der Leitung von Hilde Kilian in der Freizeitgruppe hergestellte und täglich wechselnde Tischdekoration wurde bewundert und rundete die Prüfung ab.

Wie bei vielen Prüfungen, so gab es auch hier nicht nur Freudentränen. Während 10 Prüflingsteilnehmer ihre Prüfung mit Erfolg ablegten, konnten Zwei die erforderliche Punktzahl nicht erreichen. Diese werden jedoch die Chance haben, die Prüfung zu wiederholen.

Für alle Beteiligte und insbesondere für Küchenchef Bernd Geißler mit seinem Team war es ein Erlebnis und eine willkommene Abwechslung zum Knastalltag hinter Mauern. 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: