Bittere Heimniederlage für den HSV

Logosvhueffenhardt

SV Hüffenhardt — SV Neckarburken 1-5 (1-3)

Hüffenhardt. (hsv) Der SV Hüffenhardt empfing mit dem SV Neckarburken zum ersten Heimspiel der neuen Runde den absoluten Top-Favoriten der Kreisklasse A.

Die Gäste zeigten dies auch eindrucksvoll und übernahmen von Beginn an das Kommando. Das 0-1 ließ dann auch nicht lange auf sich warten (5. Min.). Der HSV versuchte nach diesem frühen Rückstand Zugriff auf das Spiel zu bekommen, leistete sich aber zu viele Fehler im Aufbau. Die schnellen Spitzen der Gäste wussten dies gut auszunutzen. Nachdem der HSV erneut nicht richtig bei der Sache war, erhöhten die Gäste durch Haupert auf 0:2. Im Anschluss daran war der HSV dann etwas aktiver und ließ den Ball teilweise gut durch die eigenen Reihen laufen. Nach einer Ecke war es dann Aron Rieger, der an den Ball kam, und per schönem Schlenzer in den Winkel in der 31. Minute den Anschlusstreffer erzielte. Doch die Gäste nutzten wenig später einen weiteren Stellungsfehler der Platzherren. Nach einem langen Ball, lief der Angreifer alleine auf das HSV-Gehäuse zu. Schäffer hatte letztendlich keine Chance und wurde in der 38. Minute zum dritten Mal an diesem Tag überwunden. Mit diesem 1-3 ging es in die Pause.




Im zweiten Abschnitt schien es so als könnte der HSV nicht, während die Gäste nicht wollten und den Vorsprung verwalteten. Doch in der 56. Minute war Schäffer dann wieder geschlagen und es hieß 1-4. Der eingewechselte Hütter hatte dann noch die große Möglichkeit auf 2-4 zu verkürzen, doch sein Schuss strich nur knapp am langen Eck vorbei. Zehn Minuten zappelte der Ball zwar im Netz des SVN. Doch der Unparteiische hatte eine Regelwidrigkeit gesehen und auf Freistoß für die Gäste entschieden. Den Schlusspunkt setzten dann erneut die Gäste, die erneut den Tiefschlaf in der HSV-Hintermannschaft nutzten umd auf 1:5 erhöhten.

 Der HSV erwischte gegen den Favoriten einen rabenschwarzen Tag und verlor auch in der Höhe verdient. Nun muss sich der SV Hüffenhardt schnellstens auf die kommenden Aufgaben konzentrieren. Bereits am nächsten Sonntag gibt der SV Neunkirchen seine Visitenkarte beim HSV ab. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Infos im Internet:

www.facebook.com/SvHueffenhardt

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: