Gast feiert prestigeträchtigen Derby-Sieg

Logosvdielbach

SV Dielbach II– SG Strümpfelbrunn/Waldkatzenbach II 1:2

Dielbach. (hd) Es war ein gutes und ausgeglichenes B-Liga-Spiel. Beide Mannschaften hatten in der 1. Halbzeit Chancen, in Führung zu gehen. Die besten Gelegenheiten hatten für den SVD Kevin D’Andrilli, bei einem Schuss von halblinks, den der Towart hielt (13. Min.) und für die SG Christian Hauber, dessen Kopfball über das Tor ging (43. Min.). So wurden mit 0:0 die Seiten gewechselt. Im Anschluss an eine Ecke und Abnahme durch Daniel Heinrich konnte der Schlussmann der Gäste aus kurzer Entfernung parieren (54. Min.). Danach konnte der SVD zweimal einen Gästespieler auf der linken Seite nicht am Flanken hindern und in der Mitte erzielte Florian Wörtz die Tore zum 0:1 (54. Min.) mit dem Fuß und 0:2 (74. Min.) mit dem Kopf. Danach hatte die SG bei Kontern große Chancen, aber Adrian Müller ließ sich nicht mehr überwinden. Steffen Lenz verkürzte kurz vor Schluss durch einen platzierten Freistoß auf 1:2 (87. Min). Die letzte Chance des Spiels vergaben die Gäste (91. Min.), somit ging der Sieg im prestigeträchtigen Lokalderby an die SG Strümpfelbrunn/Waldkatzenbach.

Das nächste Spiel bestreitet die 1B-Mannschaft des SV Dielbach bereits am kommenden Mittwoch, 11.9.2013, um 17:45 Uhr, beim hohen Favoriten SV Bergfeld Mosbach.

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter/Pressevertreter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der (Spiel-)Berichte an redaktion@NOKZEIT.de.




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]