Goldschmitt wird in die HYMER-Gruppe integriert

Goldschmit Hymer

Zusammenarbeit besiegelt: Dieter Goldschmitt, Gisela Goldschmitt, Hymer-Vorstandschef Andreas Lobejäger, Gerda Hymer, Carolin Hymer und Christian Hymer (von links).

(pm) Es war die Branchen-Nachricht auf dem Caravan-Salon 2013: Goldschmitt gehört künftig zur Hymer-Firmengruppe und bekommt damit so bekannte Markenschwestern wie HYMER, Detheffs, Bürstner, Laika, LMC oder Niesmann + Bischoff.

Europas führender Reisemobilhersteller, die HYMER Gruppe, und Europas führender Fahrwerksoptimierer für Reisemobile, Goldschmitt, planen die Integration von Goldschmitt in das Markenportfolio der HYMER-Gruppe. Hierzu unterzeichneten die Unternehmen am 1. September im Rahmen des Caravan-Salons in Düsseldorf eine Absichtserklärung.

Die HYMER- Gruppe und Goldschmitt verbindet bereits seit vielen Jahren eine enge Partnerschaft. Seit Juli 2013 ist der Zubehörspezialist aus Höpfingen Exklusivpartner der Marke HYMER im Bereich Fahrwerkstechnik. Durch die geplante Aufnahme von Goldschmitt in die HYMER- Gruppe profitieren die Kunden aller Marken der HYMER- Gruppe nicht nur von besseren Fahrwerkslösungen für ihre Reisemobile. Sie erhalten auch unmittelbaren Zugang zu den Produkten und Dienstleistungen von Goldschmitt über das große Vertriebs- und Dienstleistungsnetz der HYMER- Gruppe.




Der Vorstandsvorsitzende der HYMER AG, Andreas Lobejäger, sagte zur Unterzeichnung der Absichtserklärung: „Goldschmitt ergänzt die HYMER Gruppe ideal. Durch die Integration von Goldschmitt profitieren unsere Kunden von einem erweiterten Produkt- und Dienstleistungsangebot rund um das Thema Fahrzeugveredelung im Nachrüstgeschäft. Gleichzeitig hilft uns die gemeinsame Entwicklungsarbeit mit Goldschmitt, dem Innovationsführer im Fahrwerksbereich, unsere bestehenden Fahrzeuge und Baureihen noch komfortabler und sicherer zu machen“.

Firmenchef und Gründer von Goldschmitt, Dieter Goldschmitt, sagte zu den Plänen mit HYMER: „Beide Unternehmen profitieren in hohem Maße von der Aufnahme von Goldschmitt in die HYMER Gruppe. Auf der einen Seite wird HYMER in Zusammenarbeit mit uns die Abstimmung von Reisemobil und Fahrwerk noch weiter optimieren können. Auf der anderen Seite erhält Goldschmitt durch das internationale Vertriebsnetz der HYMER Gruppe Zugang zu neuen Märkten. Die direkte Integration in die HYMER Gruppe bietet Goldschmitt starke Wachstumspotenziale.“

Beide Seiten erklärten darüber hinaus, dass sämtliche Beziehungen zu ihren bisherigen Geschäftspartnern uneingeschränkt fortbestehen blieben. „Die Produkte und Dienstleistungen von Goldschmitt werden auch in Zukunft Kunden aller Reisemobilmarken, also auch solchen außerhalb der HYMER Gruppe über die Goldschmitt Technik Center (GTC), zur Verfügung stehen“, betonte Andreas Lobejäger. Der HYMER-Vorstandsvorsitzende betonte in Düsseldorf auch, dass mit der Integration von Goldschmitt in die Hymer-Gruppe kein Arbeitsplatzverlust verbunden sei.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: