1.000 Euro für den Kindergarten „Sonnenblume“

Aglasterhausen. Das Deutsche Kinderhilfswerk und die Drogerie Rossmann unterstützen den Kindergarten „Sonnenblume“ in Aglasterhausen mit 1.000 Euro. Für die ersten 1.000 Kunden spendet das zweitgrößte Drogeriemarktunternehmen Deutschlands anlässlich der Eröffnung der Rossmann-Verkaufsstelle am Standort Im oberen Tal 14 in Aglasterhausen je einen Euro in die dort neu aufgestellte Spendendose des Deutschen Kinderhilfswerkes. Mit dieser Spende wird das Projekt „Wir machen mit – Bewegung hält uns fit“ umgesetzt.

Dazu erklärt Ralf Göttert, Regionalbetreuer des Deutschen Kinderhilfswerkes: „Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt gemeinsam mit Rossmann sehr gerne das Projekt ‚Wir machen mit – Bewegung hält uns fit‘ des Kindergartens ‚Sonnenblume‘. Zur Umsetzung des Projektes werden unter anderem Weichbodenmatten sowie ein Rutsch- und Kippelbrett angeschafft. Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger zudem dazu auf, kleine und große Münzen in die Spendendose des Deutschen Kinderhilfswerkes zu werfen. Unterstützen Sie die Kinder in Deutschland, schaffen Sie ihnen eine lebenswerte Perspektive. Denn Kinderlärm ist Zukunftsmusik!“

„Rossmann ist der bedeutendste Partner des Deutschen Kinderhilfswerkes im deutschen Lebensmitteleinzelhandel und steht für rund ein Viertel der gesamten Spendendoseneinnahmen des Deutschen Kinderhilfswerkes. In über 1.700 Rossmann-Märkten stehen derzeit rund 9.000 Spendendosen, in denen im Jahr 2012 rund 250.000 Euro gesammelt wurden. Wir freuen uns, dass nun ein neuer Spendendosenstandort in Aglasterhausen dazu kommt“, sagt Rossmann-Bezirksleiterin Martina Mehren-Werz.

Sabine Schweiger, Bürgermeisterin von Aglasterhausen, begrüßt die Initiative der Firma Rossmann: „In Kinder und Jugendliche zu investieren, bedeutet Zukunft zu schaffen. Ich freue mich sehr, dass Rossmann auch bei uns dem Deutschen Kinderhilfswerk durch die Sammlung von Spendengeldern hilft.“

Die Spendendosen des Deutschen Kinderhilfswerkes stehen an ca. 50.000 Standorten in ganz Deutschland. Hier werden sie von Geschäftsleuten betreut, die durch das Aufstellen der Spendendosen in ihrem Geschäft das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützen. Auf diese Weise sammelt das Deutsche Kinderhilfswerk jedes Jahr rund 75 Tonnen Hartgeld, dies entspricht etwa dem Gewicht von 15 Elefanten. Mit den Spendengeldern unterstützt das Deutsche Kinderhilfswerk Kinder- und Jugendprojekte in ganz Deutschland.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: