Völlig unnötige Derby-Niederlage

Spfr. Haßmersheim II — SV Hüffenhardt II 3-1 (0-0)

Haßmersheim. Im strömenden Regen musste der HSV an diesem Mittwoch Abend bei den Spfr. Haßmersheim antreten.

Die Gastgeber waren in der Vorwoche mächtig unter die Räder geraten und das merkte man in der Anfangsphase auch. Der HSV war die optisch überlegen Mannschaft, ohne sich jedoch nennenswerte Chancen zu erspielen. Die erste einigermaßen gute Möglichkeit hatte Ciurlette, dessen Schuss jedoch im letzten Moment noch abgeblockt werden konnte. In der 35min war es eine Ecke durch Ciurletti, und Neuberger und Haas hatten mit einer Doppelchance die Möglichkeit zur Führung. Die Gastgeber waren nur einmal vor dem Tor des HSV, doch die Abwehr konnte problemlos klären. Mit einem torlosen Unentschieden ging es in die Pause.




Zu Beginn der zweiten Hälfte war der HSV erneut die Optisch bessere Mannschaft, doch in der 51. min. machten die Sportfreunde aus dem nichts das 0-1. Vorausgegangen war ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, und daraus resultierte ein Foulspiel im 16-er des HSV. Den fälligen Elfmeter verwandelte Heck souverän zum 1-0. Der HSV hatte aber nur 5 min. später die riesen Möglichkeit zum Ausgleich. Doch Ciurlettis Schuss strich knapp am Gehäuse vorbei. Wenige Augenblicke später vergab dann Sammut Alessi und Rieger eine Große Möglichkeit. So kam es wie es kommen musste. Die weiterhin harmlosen Gastgeber kamen bei ihrer zweiten richtigen Möglichkeit zum zweiten Tor. Sven Adami nutze eine erneute unachtsamkeit zum 2-0. Der HSV versuchte es noch einmal, doch leistete man sich jetzt einige Abspielfehler und Nachlässigkeiten. In der 76. min. war es dann die dritte Visitenkarte der Gastgeber vor dem HSV Gehäuse, und auch diesmal netzten die Sportfreunde ein. In der 85. min. gelang dem HSV nur noch Kosmetikkorrektur. Nach schönem Pass von Rieger war es der eingewechselte Neubauer der zum 1-3 verkürzte. Kurze Zeit später war es erneut ein schöner Pass von Rieger und der ebenfalls Eingewechselte Nickl hatte mit einem Lupfer die Möglichkeit auf das 2-3, doch sein Schuss verfehlte das Tor nur knapp. So hieß es am Ende 3-1 für die Sportfreunde. Eine unnötige Niederlage, gegen einen Gegner der eigentlich nichts wollte, und aus dem nichts die Tore machte.

Am kommenden Sonntag gastiert der HSV dann beim Tabellenführer FC Fortuna Lohrbach II. Anstoß ist um 13:15 Uhr.

Infos im Internet:

www.facebook.com/SvHueffenhardt

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: