Polizeibericht Main-Tauber vom 15.09.13

Wildunfälle

Main-Tauber-Kreis. Im Zuständigkeitsbereich der Polizeireviere Tauberbischofsheim, Bad Mergentheim und Wertheim ereigneten sich am Wochenende fünf Wildunfälle mit vier Rehen und einem Wildschwein. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro.

Vorfahrt missachtet

Gerlachsheim. Ein 20-jähriger Mazda-Lenker missachtete am Freitag gegen 5.20 Uhr an der Einmündung der Würzburger Straße in die B 290 die Vorfahrt eines 42 Jahre alten Opel Vectra-Lenkers und stieß mit ihm zusammen. Durch den Aufprall wurde der Opel gegen einen an der Einmündung haltenden VW Polo eines 26-Jährigen geschleudert. An allen drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, der Unfallverursacher sowie der Fahrer des Opels wurden leicht verletzt.

Geldbeutel gestohlen

Tauberbischofsheim. Aus einem auf dem Schlosshof abgestellten Opel Astra entwendete ein Unbekannter bereits am Freitag, dem 6. September zwischen 10 und 12.30 Uhr je eine dunkelgrüne und hellbraune Ledergeldmappe der Marke Nikki Nonno. Die 74-jährige Fahrzeuglenkerin entlud zu der Zeit Waren aus ihrem Pkw und hatte diesen nicht abgeschlossen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 170 Euro.

Ford Transit übersehen

Dainbach. An der Einmündung der L 579 in die B 292 bei Dainbach übersah am Freitag um 13.20 Uhr ein Moped-Fahrer einen in Richtung Schweigern fahrenden Ford Transit und stieß mit ihm zusammen. Der Mopedfahrer stürzte, blieb aber unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Audi übersehen

Tauberbischofsheim. Eine 19-Jährige fuhr am Freitag um 15 Uhr mit ihrem Mercedes in der Dr.-Ulrich-Straße von Fahrbahnrand los, übersah dabei eine in gleiche Richtung fahrende Audi-Lenkerin und streifte deren Wagen an der linken Seite. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Im Straßengraben gelandet

Dittwar. Aus Unachtsamkeit kam am Freitag um 19.30 Uhr ein 21-Jähriger mit seinem silberfarbenen VW Golf in einer Linkskurve am Ortsausgang von Dittwar in Richtung Heckfeld nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt, an seinem VW Golf entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Motorradfahrer ohne Fahrerlaubnis, ohne Zulassung, aber mit Alkohol

Gerlachsheim. Am Freitag gegen 23 Uhr befuhr ein 21-Jähriger mit einer Kawasaki die B 290 von Tauberbischofsheim in Richtung Lauda. Auf Höhe des Bahnübergangs bei Gerlachsheim überholte er zwei vor ihm fahrende Autos, kam nach links gegen die Bordsteinkante und stürzte. Dabei wurden ein Stromkasten sowie ein Verkehrszeichen beschädigt. Der Motorradfahrer kam nach etwa 50 Metern zum Liegen, seine Kawasaki rutschte noch 100 Meter weiter und blieb dann auf der Fahrbahn liegen. Der 21-Jährige wurde mit schweren Verletzungen ins Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim eingeliefert. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand, nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war, die Kawasaki nicht zugelassen war und an ihr die Kennzeichen für einen Pkw angebracht waren. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 2100 Euro. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen.

Zeugen, denen der Motorradfahrer mit seiner roten Kawasaki Freitagnacht zwischen Tauberbischofsheim und dem Bahnübergang Gerlachsheim aufgefallen ist, sollen sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim in Verbindung setzen.

Aufgefahren

Tauberbischofsheim. Auf Höhe des Dittwarer Bahnhofs bremste eine 35-jährige Frau am Samstag gegen 13.10 Uhr ihren Ford Focus wegen eines am Straßenrand stehenden Pkws ab. Dies erkannte ein nachfolgender 53 Jahre alter VW-Bus-Lenker aus Unachtsamkeit zu spät, leitete eine Vollbremsung ein und rutschte mit blockierenden Rädern auf der nassen Fahrbahn auf das Heck des Ford Focus. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser etwa 30 Meter an dem haltenden Fahrzeug vorbei nach vorne auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Ein entgegenkommender 65-jähriger BMW-Fahrer konnte durch sofortiges Ausweichen in den Grünstreifen einen Frontalzusammenstoß verhindern.  Der Ford Focus stieß jedoch mit seiner vorderen linken Radaufhängung gegen die hintere linke Radaufhängung des BMWs, worauf sich dieser auf dem Grünstreifen um 180 Grad drehte und rückwärts im Gestrüpp der angrenzenden Böschung zum Stehen kam. Die Insassen im Ford Focus und im BMW wurden leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 30 000 Euro.

Motorradfahrer gestürzt

Bad Mergentheim. Zwischen Bad Mergentheim und Edelfingen mussten am Donnerstag gegen 16.15 Uhr Verkehrsteilnehmer wegen eines entgegenkommenden Rettungsfahrzeuges die Geschwindigkeit ihrer Pkws stark reduzieren. Ein 44-jähriger Motorradfahrer bremste seine Kawasaki ebenfalls stark ab, worauf das Vorderrad blockierte, er stürzte und sich leicht verletzte. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Opel gerammt

Bad Mergentheim. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken auf dem Gelände des Rewe-Einkaufsmarktes in der Max-Eyth-Straße beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker am Donnerstag gegen 15 Uhr einen ordnungsgemäß abgestellten silberfarbenen Opel an der Heckstoßstange und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 700 Euro zu kümmern. Der Unfallverursacher dürfte mit einem roten Fahrzeug unterwegs gewesen sein.

Diebstahl von Baustelle

Bad Mergentheim. Von einer Baustelle am Gänsmarkt entwendete ein Unbekannter Ende August/Anfang September eine Batterie samt Steuerungseinheit für die Notstromversorgung eines Aufzugs sowie eine Gefriertruhe im Gesamtwert von etwa 2200 Euro.

Ladendieb geschnappt

Bad Mergentheim. Am Freitag gegen 11.50 Uhr wurde im Einkaufsmarkt Kaufland in der Wachbacher Straße ein 41 Jahre alter Mann dabei beobachtet, wie er zwei Schachteln Zigaretten stahl und das Geschäft ohne zu bezahlen verließ.

Mit Drogen am Steuer

Bad Mergentheim. Bei der Kontrolle eines 32 Jahre alten Kia-Lenkers am Freitag um 14.40 Uhr in der Poststraße wurde Drogenbeeinflussung festgestellt. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.




Fahrrad entwendet

Bad Mergentheim. Ein Unbekannter entwendete am Dienstag zwischen 14 und 18 Uhr ein hinter dem Café Amadeus im Kurpark abgestelltes dunkles Mountainbike im Wert von etwa 200 Euro. Das Fahrrad hat einen auffällig geraden Lenker, keinen Kettenschutz, kein Licht und kein Schutzblech.

Gegen Mercedes geprallt

Bad Mergentheim. Am Freitag um 12.25 Uhr wollte eine 63 Jahre alte Renault-Lenkerin von der Dieselstraße in die Herrenwiesenstraße einfahren. Als sie wegen Querverkehrs anhalten musste, setzte sie ihren Pkw wieder zurück in die Dieselstraße und prallte dort gegen einen inzwischen wartenden Mercedes, der von einem 63-jährigen Mann gelenkt wurde. An diesem entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Nissan gerammt

Bad Mergentheim. Am Freitag um 23.20 Uhr fuhr eine 20-Jährige in der Boxberger Straße mit ihrem silberfarbenen Mercedes aus Unachtsamkeit gegen einen ordnungsgemäß geparkten schwarzen Nissan, wodurch ein Schaden in Höhe von etwa 2100 Euro entstand.

Audi touchiert

Bad Mergentheim. Eine 19-Jährige touchierte am Samstagmorgen um 2.15 Uhr in der Straße Beim Braunstall beim Ausparken mit ihrem Audi A4 den Audi A3 eines 25-Jährigen und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 1500Euro.

Vor Gaststätte gewütet

Creglingen. Vor einer Gaststätte in der Hauptstraße warfen Unbekannte in der Nacht zum Samstag einen Oleanderbusch samt Terrakottatopf um und rissen Geranien aus den Blumenkästen.  Dies sei bei dem Besitzer der Gaststätte und  auch in der Nachbarschaft schon des Öfteren vorgekommen.

Abfall verbrannt

Creglingen. In einer Senke im Gewann ‚Seßloh‘ errichtete  ein 57 Jahre alter Mann am Freitag gegen 19.10 Uhr eine 1,5 mal 1,5 Meter große Feuerstelle und verbrannte unter Verwendung von Altöl mehrere Säcke mit Windeln, Kartonagen, Plastik- und Gartenabfälle. Dies wurde unterbunden, zudem erwartet ihn eine entsprechende Anzeige.

Toyota Land Cruiser beschädigt

Bad Mergentheim. Auf Höhe der Wendeplatte in der Straße Beim Braunstall beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker am Samstag zwischen 11 und 12 Uhr einen dort abgestellten Toyota Land Cruiser am rechten Fahrzeugheck und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro zu kümmern.

Trunkenheitsfahrt

Elpersheim. Weil er mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, wurde am Samstag um 17.30 Uhr auf der K 2251 auf Höhe von Elpersheim ein 46-jähriger Opel Astra-Lenker kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Sachbeschädigung

Bad Mergentheim. Im Dornbuschweg trat ein Unbekannter zwischen Donnerstag, 13 Uhr, und Freitag, 13.15 Uhr, die Steinsäule einer Mauer um, wodurch auch der an der Säule befestigte Zaun beschädigt wurde.

Wohnwagen aufgebrochen

Reicholzheim. Unbekannte brachen in der Nacht zum Dienstag auf dem Campingplatz ‚Forelle‘ Zum Ottersberg gewaltsam fünf Wohnanhänger samt Vorzelte auf, durchwühlten alles und  entwendeten einen Akku für ein Elektrofahrrad sowie diverse Alkoholika im Wert von etwa 300 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2300 Euro.

Außenspiegel gestreift

Freudenberg. Am Freitag gegen 8.30 Uhr streiften sich auf der L 2310 zwischen Freudenberg und Wertheim zwei Lkws an den Außenspiegeln. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro zu kümmern. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnte dieser kurze Zeit später in Bestenheid ermittelt werden.

Toyota gestreift

Uissigheim. In der Ritter-Arnold-Straße streifte ein 30 Jahre alter Lkw-Lenker am Freitag gegen 10 Uhr aus Unachtsamkeit beim Vorbeifahren einen ordnungsgemäß abgestellten Toyota und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 3500 Euro.

Vorfahrt missachtet

Wertheim. An der Einmündung Uihleinstraße/Bismarckstraße missachtete am Freitag um 17.20 Uhr eine 22 Jahre alte Ford Ka-Lenkerin die Vorfahrt einer 49-jährigen Ford Fiesta-Fahrerin und stieß mit ihr zusammen. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3500 Euro, die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Fenster eingeworfen

Reinhardshof. Unbekannte warfen am Samstagmorgen gegen 3.25 Uhr an dem offensichtlich nicht genutzten Gebäude Nr. 8 in der Willy-Brandt-Straße die beiden unteren Doppelglasscheiben eines vierteiligen Flügelfensters ein und verursachten dabei einen Schaden in Höhe von etwa 400 Euro. Von einer Zeugin der nahegelegenen Senioren-Wohnanlage wurden zur Tatzeit zwei dunkel gekleidete Gestalten gesehen, die sich in Richtung ‚Bethaus‘ oder Kantine der Polizeiakademie entfernten.

Auf die Gegenfahrbahn gekommen

Wertheim. Ein 62 Jahre alter Mann befuhr am Freitag gegen 14.50 Uhr mit einem Linienbus den Berliner Ring in Richtung Bestenheid. Dabei kam er aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 40-Jähriger musste mit seinem Opel Zafira nach rechts ausweichen und diesen bis zum Stillstand abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Ein ihm folgender 19 Jahre alter Ford Mondeo-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Opel Zafira auf. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 7500 Euro, verletzt wurde niemand.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und zur Fahrweise des Omnibusses Angaben machen können, sollen sich mit dem Polizeirevier Wertheim in Verbindung setzen.

Müll entsorgt

Sonderriet. Neben einem Waldweg nahe der Einmündung der L 508 in die K 2830 bei Sonderriet entsorgte ein Unbekannter in den vergangenen Tagen einen großen Karton mit einer mobilen Toiletten, Lampen, Verpackungsmüll und  sonstigem Unrat.

Verkehrszeichen beschädigt

A 81. In der Nacht zum Freitag beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker am Beginn des Autobahnparkplatzes ‚Spitalwald West‘ auf der Autobahn A 81, Gemarkung Großrinderfeld, ein Verkehrszeichen und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro zu kümmern.

Batterien gestohlen

A 81 Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Freitag von einer Baustelle auf der Autobahn A 81, Gemarkung Boxberg, zwei Batterien der Baustellenbeleuchtung im Wert von 300 Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: