Polizeibericht Main-Tauber vom 19.09.13

(Symbolbild)

150logopolizei

Unfall beim Ausweichen
Tauberbischofsheim. Eine 18-jährige Ford-Fahrerin war am Mittwoch, kurz vor 16 Uhr auf der Pestalozziallee in Tauberbischofsheim unterwegs. Auf Höhe des E-Centers bemerkte sie zu spät, dass ein vorausfahrender Pkw verkehrsbedingt anhalten musste und wich nach rechts aus, um nicht aufzufahren. Dabei kam sie von der Fahrbahn ab und rutsche die angrenzende Böschung hinunter. Die junge Fahrerin konnte den auf der Seite liegenden Wagen zum Glück  unverletzt verlassen. Schaden: 3000 Euro.

Einbruch in Wohnhaus  – Motorsäge entwendet
Zimmern. Offenbar auf der Suche nach Stehlenswertem war ein unbekannter Täter am Freitag, gegen 22 Uhr in einem unbewohnten Gebäude in der Vorstadtstraße in Zimmern. Er hebelte die Eingangstüre auf, durchsuchte die Schränke und Behältnisse und ließ eine Motorsäge der Marke Stihl, Typ 021 im Wert von rund 100 Euro mitgehen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen.

Lkw gegen Ford Fiesta
Unterbalbach. Kurz nicht aufgepasst hat ein 50-jähriger Lkw-Fahrer m Dienstag, gegen 17.30 Uhr auf der Bürgermeister-Kolb-Straße in Unterbalbach. Er  hatte zu spät realisiert, dass eine Vorausfahrende nach links in die Buchrainstraße abbiegen wollte und verkehrsbedingt anhalten musste. Er fuhr auf den Wagen der 31-Jährigen auf und verursachte einen Schaden von rund 11000 Euro.

13-Jährige von Pkw erfasst
Creglingen. Beim Überqueren des Fußgängerüberwegs an der Kreuzung Landesstraße 1005/Waldstraße in Creglingen wurde am Mittwochmorgen eine 13-Jährige von einem Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Die 55-jährige Twingo-Fahrerin, die auf der Landesstraße in Richtung Münster unterwegs war, hatte die Schülerin offenbar übersehen. Das Mädchen musste mit schweren Verletzungen ins Caritaskrankenhaus Bad Mergentheim gebracht werden.

Beim Klauen erwischt
Bad Mergentheim. Ihrer Haut besonders Gutes tun wollte offenbar eine Frau, die am Mittwoch in einem Bad Mergentheimer Drogeriemarkt von einer anwesenden Kassiererin beim Klauen erwischt wurde. Die 66-Jährige hatte eine Gesichtspflege im Wert von 90 Euro in ihrer Tasche verschwinden lassen und wollte das Geschäft ohne zu bezahlen wieder verlassen. Daraus wurde jedoch nichts. Sie wurde am Ausgang gestoppt und ins Büro gebeten. Nachdem sie ihre Beute wieder abgegeben hatte, bekam sie im Gegenzug eine Strafanzeige.




Von allem zu viel
Wertheim. Sprichwörtlich von allem zu viel hatte ein 51-Jähriger Mercedes-Fahrer  in der Nacht zum Donnerstag. Kurz nach 3 Uhr war er mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf der Bestenheider Landstraße unterwegs. Die Ordnungshüter blitzten ihn bei erlaubten 50 km/h mit gut 75 km/h. Bei der anschließenden Kontrolle bemerkten sie dann außerdem, dass der Offenbacher auch noch zu viel Alkohol im Blut hatte. Das bedeutete die obligatorische Blutprobe und die entsprechenden Anzeigen.

Spiegel abgetreten – Zeugen gesucht
Wertheim. Dabei beobachtet, wie er an einem auf Höhe der Firma-Sani-Fit in der Wertheimer Eichelgasse  abgestellten blauen Opel Astra den Außenspiegel abtritt, wurde ein Mann am Mittwoch, gegen 8.50 Uhr. Anschließend entfernte er sich in Richtung Marktplatz. Die Wertheimer Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können. Er war groß, trug Glatze und war dunkel gekleidet. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342/9189-0 entgegen.

Firma heimgesucht

Bestenheid. In eine Firma in der Straße Am Stammholz in Bestenheid  drangen Unbekannte am Dienstag, zwischen 16 Uhr und 20.15 Uhr  ein. Anschließend durchsuchten sie die Räumlichkeiten und entwendeten eine Geldbörse mit 200 Euro Bargeld und EC-Karte. Diese nutzten sie noch in der Nacht um am Bankautomat der Volksbankfiliale in der Rechten Tauberstraße in Wertheim und im benachbarten Großwallstadt Geld abzuheben. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342/9189-0 entgegen.

In die Absperrung gefahren – Ölwanne aufgerissen
A 81. Weil ein Mercedes-Fahrer am Mittwoch, kurz nach 18 Uhr auf der BAB A 81 bei Widdern kurz nicht aufgepasst hat, erkannte er die Fahrbahnverengung nicht, fuhr geradeaus und rasierte sieben Warnbaken ab. Da beim Überfahren der Baken die Ölwanne an seinem Fahrzeug beschädigt wurde, waren die Freiwillige Feuerwehr Widdern und das THW vor Ort um die Ölspur zu beseitigen. Schaden: 11000 Euro.  

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: