Wildpark lädt zum herbstlichen Bauernmarkt

Bauernmarkt

(Foto: pm)

Schwarzach. Der Wildpark Schwarzach rüstet sich für sein herbstliches Highlight: den Bauernmarkt. Am Sonntag, den 29. September bestimmen herbstliches Markttreiben und jede Menge Unterhaltung das Geschehen im Park. Von 11 Uhr bis zum Läuten der Mörserglocke um 17 Uhr präsentieren 66  Aussteller – und damit so viel wie noch niemals zuvor bei einem Markt im Wildpark Schwarzach- ein breit gefächertes Produktangebot.

Bereits vor dem Eingang empfangen Schlepperfreunde aus Schwarzach und Umgebung die Besucher mit einer eindrucksvollen Schlepperparade.  Das Angebot im Park reicht von Kürbissen über handgemachte Seifen, selbstgebrannte Schnäpse, hausgemachte Marmeladen, geräucherte Forellen bis hin zu einem breiten Angebot an Kunsthandwerk, das es nicht an jeder Straßenecke zu kaufen gibt. Besonders vielfältig vertreten sind dabei individuelle, meist handgefertigte Kleidungsstücke, Gebrauchsgegenstände mit dem gewissen Etwas, schöne Accessoires und attraktive Dekorationsartikel. Also jede Menge Auswahl zum Verschenken und selbst beschenken. Beste Unterhaltung verspricht auch das attraktive Rahmenprogramm.

Bei den Vorführungen verschiedener alter Handwerkskünste kann nicht zur zugeschaut, sondern teilweise auch selbst Hand angelegt werden. Vor den Augen der Besucher werden Besen gebunden, Seile gewunden, Körbe geflochten, Garn gesponnen, Bohnen geschnibbelt oder Kraut geschnitten. Passend zur Jahreszeit wird vor Ort frischer Apfelsaft gepresst und zum Verkauf angeboten. Auf der Tummelwiese lassen die Barbarians bei eindrucksvollen Highland-Games ihre Muskeln spielen und laden auch willige Besucher zum Kräftemessen ein. Ab 15 Uhr erfreuen die Wollenbachtaler Alphornbläser die Besucher im Park mit dem Klang ihrer imposanten Alphörner. Informationen und Exponate rund um den heimischen Wald präsentiert die Jägervereinigung Mosbach im Rondell beim Rotwildgehege.




Und auch Kinder allen Alters kommen beim Bauernmarkt auf ihre Kosten: beim Ponyreiten, Kinderschminken und vielfältigen Bastel- und Mitmachangeboten wie Seile winden, Körbe flechten oder Treibholzmobiles basteln kommt garantiert keine Langeweile auf. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt der Wildpark-Förderverein an verschiedenen Verpflegungsstationen.

Um Wartezeiten beim Einlaß zu vermeiden, wird in diesem Jahr eine Express-Kasse für Dauerkarteninhaber und ein separater Verkaufsstand für Tierfutter und Eisenbahnkarten eingerichtet. Auch beim Parken geht es entspannter zu: auf speziell eingerichteten Parkflächen werden die Besucher von Parkordnern eingewiesen.

Bereits am Samstag, 28. September, ist das herbstlich dekorierte Besen-Zelt beim Birkenhof ab 18 Uhr zum traditionellen „Wildpark-Besen“ geöffnet. In rustikalem Ambiente werden vom Wildpark-Förderverein leckere Besengerichte, Wein vom Fass und andere Köstlichkeiten serviert.

Neben dem Bauernmarkt mit seinem attraktiven Rahmenprogramm hat der Wildpark Schwarzach an diesem Tag ein Naturerlebnisgelände mit 100.000 qm Fläche, über 300 Wild- und Haustiere in artgerechten Gehegen und modernen Stallungen, nebst Kindereisenbahn, Afrika-Spielplatz, Streichelzoo und Schaubauernhof zu bieten. Ebenfalls nicht verpassen sollten die Besucher die Besichtigung der Mineralienausstellung im Obergeschoss des Birkenhofes, wo mehr als 600 Mineralien aus aller Welt zu bestaunen sind.

Eintrittspreise: Erwachsene 5 Euro, Kinder (3-17 Jahre) 2,50 Euro, Familienkarte (Eltern mit noch nicht volljährigen Kindern) 12 Euro. Parken ist kostenfrei.

Der Wildpark Schwarzach ist bis zum Ende der Herbstferien täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Individuelle Gruppenführungen durch den Park können unter der Telefonnummer 06262/9209-20 gerne vereinbart werden.

Infos im Internet:

www.wildpark-schwarzach.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: