Wäschetrockner setzt Schule in Brand

Neckarsulm. Gegen 11:30 Uhr brannte am Donnerstagmittag ein Wäschetrockner in einer Neckarsulmer Realschule. Eine Lehrerin bemerkte den Brand, versuchte diesen mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen und löste Feueralarm aus. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen vor Ort und löschte den Trockner. Die 56-jährige Lehrerin kam wegen des Verdachtes einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Alle Schüler mussten kurzzeitig das Gebäude verlassen konnten aber gegen 12:00 Uhr ihre Klassenzimmer wieder nutzen. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro.




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]