Versuchter Raub bei IKEA in Walldorf

Walldorf. Am 02.11.2013, kurz nach 20:00 Uhr, betrat eine unbekannte männliche Person das Ikea Einrichtungshaus in Walldorf.

Nachdem er sich ca. 10 Minuten im Bereich der Kassen aufhielt, trat er von hinten an eine Kassiererin heran. Vermutlich unter Vorhalt eines verdeckt getragenen Messers, forderte er die Frau ihm das Geld aus der Kasse auszuhändigen. Da es der Kassiererin nicht gelang die Kasse zu öffnen und andere Personen auf die Situation aufmerksam machten, flüchtete der Täter in Richtung Ausgang. Bei seiner Flucht versetzte er einem weiteren Angestellten einen Tritt in das Gesäß. Dieser wurde nicht verletzt. Der Täter setzte seine Flucht anschließend ohne Beute fort. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: Männlich, ca. 160 cm groß, dunkler/schwarzer Bart, 23 – 30 Jahre alt, leicht dunkle/südländische Erscheinung, bekleidet mit einem schwarzer Kapuzenpulli mit Aufschrift im Brustbereich, grün-braune Schildmütze, gold-brauner Schal, eventuell kariert, dunkle Jeans, eventuell grün, schwarze Schuhe, dunkelblauer Rucksack, eckig, mit weißer Schrift. Er sprach vermutlich mit türkischem oder albanischem Akzent.
Personen, welche in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen machten, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Heidelberg unter der Telefonnummer
06221/992421 zu melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]

Verlorene Heimat und Flucht

(Symbolfoto: Pixabay) Bildvortrag eines geflüchteten jungen Mannes aus Syrien Waldbrunn. Cafe „Cultura“ im evangelischen Gemeindehaus Strümpfelbrunn ist ein Ort der regelmäßigen Begegnung und des kulturellen [...]

Musik mit Enthusiasmus und Professionalität

 Vertreter der Balsbacher und Fahrenbacher „Schäfer-Chöre“, von Musikverein, Sportverein und Heimat- und Museumsverein Wagenschwend, der politischen Gemeinden und der Seelsorgeeinheit Elztal/Limbach/Fahrenbach sowie zahlreiche Gratulanten würdigten [...]