Unglaublicher Fall von Tierquälerei

Heilbronn. Ein unglaublicher Fall der Tierquälerei trug sich in der Nacht zum Dienstag im Heilbronner Pfühlpark zu. Ein bislang Unbekannter hatte an der dortigen Voliere die Großsittiche auf nicht bekannte Art an das Gitter herangelockt. Im weiteren Verlauf riss der Täter mehreren Vögeln bei lebendigem Leib die Füße ab. Am Dienstagmorgen waren zwei der Tiere tot, vier weitere mussten infolge ihrer Verletzungen durch einen Tierarzt von ihren Leiden erlöst werden. Drei Großsittiche sind schwerverletzt. Ob sie überleben werden, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Bezirksdienst der Heilbronner Polizei hat in dieser Sache die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Tel.Nr.: 07131/104-2500 entgegengenommen.




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]

Buchen: Facebook-Party eskaliert

(Symbolbild: Pixabay) Großeinsatz im Odenwald – Polizei sogar aus Bayern angefordert – Jugendliche drohen Polizeibeamten mit falschen Anschuldigung (ots) 18 Streifen aus dem gesamten Bereich [...]

4 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.