27-Jähriger prügelt sich um Führerschein

Osterburken. Am Bahnhof kam es am Sonntagmorgen gegen 02:00 Uhr zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 27-jährigen, der gerade mit seiner Freundin von einer Tanzveranstaltung kam und einem 22-jährigen, der auf seinen Bruder wartete, der ihn dort mit seinem PKW abholen wollte.

Die zwei jungen Männer prügelten schließlich aufeinander ein und wälzten sich am Boden. Als dann der Bruder des 22-jährigen mit dessen BMW da war, setzte sich der 27-jährige auf die Fahrerseite, fuhr mit dem Fahrzeug derart heftig rückwärts gegen einen Bordstein, dass ein Reifen beschädigt und ein Airbag ausgelöst wurde.




Anschließend fuhr er mit dem Wagen weg, musste diesen jedoch wegen des platten Reifens nach kurzer Strecke stehen lassen.
Da der 27-jährige mit über 1,3 Promille alkoholisiert war, wurde durch die Polizei eine Blutentnahme veranlasst und sein Führerschein beschlagnahmt.

Bei der Schlägerei hatte er stark blutende Wunden im Gesicht erlitten, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.
Den 22-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und den 27-jährigen wegen Körperverletzung, unbefugter Ingebrauchnahme eines PKW und Trunkenheitsfahrt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: