Beim Minispielfest gab es nur Sieger

von Nadine Weis

Eberbach/Waldbrunn. Am Samstag fand das traditionelle Minispielfest der Handballabteilung der SG Waldbrunn statt. Über 100 Kinder der Mannschaften TSV Meckesheim, TV Eschelbronn, TV Sinsheim, TV Bammental, HG Eberbach und der SG Waldbrunn waren in die Hohenstaufenhalle gekommen um am Minispielfest teilzunehmen. Da auch viele Eltern, Geschwister, Freunde und Bekannten der Teilnehmer auf der Tribüne saßen, war die Halle sehr gut gefüllt.

Für Kinder, Zuschauer und Organisatoren, war es wie immer ein tolles, lebendiges Ereignis. Am Ende waren sich alle einig, „dass es einfach nur Spaß gemacht hat, den Kindern dabei zuzusehen, wie sie ihren Bewegungsdrang ausleben können und die verschiedenen Zusatzangebote neben dem Handballspiel ganz aus eigenem Antrieb wahrnehmen.“




In seiner Ansprache vor der Siegerehrung bedankte sich Reinhold Weis bei den Eltern, die durch ihre tatkräftige Unterstützung das Minispielfest erst möglich machen. Ein weiterer Dank ging an die Spielerinnen der weibl. B-Jugend der SGH Waldbrunn-Eberbach, die an den Spielstationen bereit standen, um einen unfallfreien Verlauf zu garantieren, sodass die Vertreter des DRK Waldbrunn, denen ebenso ein Dank galt, nicht eingreifen mussten.

Zur Melodie „We are the Champions“ erhielten alle Spielerinnen und Spieler eine Medaille. Da es in dieser Altersklasse noch nicht ums Gewinnen, sondern um den Spaß an der Bewegung und am Handballsport geht, gab es nur Sieger.

 Sieger beim Minispielfest

Beim MInispielfest der SG Waldbrunn gab es nur Sieger. (Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: