Revierübergreifende Drückjagd im „Heckfelder Ahorn“

Im Staatswald „Heckfelder Ahorn“ findet am Samstag, 16. November, von 8-13 Uhr, eine revierübergreifende Drückjag statt. Beteiligt sind auch angrenzende Jagdreviere auf Gemarkung Brehmen, Gissigheim und Heckfeld. Vorrangiges Ziel dieser gemeinschaftlichen Jagd ist es, den Schwarzwildbestand zu regulieren und dadurch Schäden auf landwirtschaftlichen Flächen zu vermindern.

Um einen geregelten Jagdablauf zu gewährleisten sowie zu ihrer eigenen Sicherheit werden Waldbesucher und Brennholzmacher gebeten, die Waldflächen der genannten Gemarkungen zu meiden.

Gejagt wird zwischen 8 Uhr und 13 Uhr, danach steht der Wald wieder allen Besuchern offen. Das Forstamt des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis sowie die beteiligten Jagdreviere bitten um Verständnis.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: