Tote Riesenschlange im Neckar gefunden

20131125-170329.jpg
(Foto: Polizei)

Heilbronn. Eine Riesenschlange wurde der Heilbronner Polizei am Sonntagvormittag gemeldet. Das tote Tier lag im Neckar im Bereich der Bootsanlegestelle im Heilbronner Stadtteil Klingenberg. Ein Beamter zog die Schlange mithilfe eines Besens an Land, die Heilbronner Berufsfeuerwehr entsorgte den Kadaver. Das abgemagerte Tier hatte eine Länge von rund 3,5 Meter, es handelte sich vermutlich um eine Königspython. Die Polizei geht davon aus, dass die Schlange vom Besitzer ausgesetzt wurde und dann verhungerte.




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

4 Kommentare

  1. Starke Leistung eine Königspython mit 3,5 Meter des währe Welt Rekord !
    Hahahah zu geil sieht eher aus wie ein dunkler Tigerphyton

  2. egal was es für ne Schlange ist ….. finde es ne Schweinerei sie auszusetzen und verhungern zu lassen

Kommentare sind deaktiviert.