SV Seckach unterliegt im Derby

150logosvseckach

SV Seckach –  VfL Eberstadt 1:3

Werbung

Seckach. (zv) Das Derby war noch keine fünf Minuten jung als Simon Kirmse erste gefährliche Akzente für die Gäste setzten. Danach sahen die Zuschauer eine zerfahrene Partie, die sich hauptsächlich im Mittefeld abspielte. Es dauerte bis zur 25. Minute als Seckach erstmals so etwas wie Torgefahr ausstrahlte und prompt in einen gefährlichen Konter lief, den die Gäste nicht konsequent zu Ende spielten. Anschließend setzte sich Daniel Mayer schön durch und brachte den SVS mit 1:0 in Führung. Auf der anderen Seite versuchte VfL- Spieler Vasko, Seckachs Keller per Heber überlisten. Besser machte es der gleiche Akteur in der 37. Minute als er etwas glücklich nach Platzfehler zum Ausgleich erfolgreich war. Wieder war Keller gefordert als er kurz vor dem Pausentee Kirmses




Sieben Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt als wiederum Kirmse die erste gefährliche Duftmarke per Drehschuss setzte. Seckach hatte ab der 60. Minute zwei gefährliche Aktionen durch Björn Geider ehe Daniel Mayer VfL Keeper Limberg zur Glanzparade zwang. Wie man es richtig macht zeigte Michael Knecht, der seine Farben mit 1:2 erstmals in Führung brachte. Nach der Möglichkeit zum Ausgleich erhöhten die Gäste durch Daniel Burghardt gar auf 1:3. Vorausgegengen war eine herrliche Abwehr des Seckacher Torwarts. Gegen den Nachschuss war aber auch er machtlos. Vom SV kam nun nicht mehr viel und die Gäste hatten noch einige gute Möglichkeiten, die Simon Keller allesamt zunichte machte. So blieb es beim verdienten Sieg für den VfL Eberstadt. 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: