Polizeibericht Main-Tauber vom 03.12.13

(Symbolbild)

Vandalen am Werk
Gamburg. Pure Zerstörungswut legten die unbekannten Täter an den Tag, die am Montag, zwischen 18 Uhr und 21 Uhr etwa 35 Zaunpfähle an einem Grundstück im Burgweg in Gamburg herausgerissen bzw. umgedrückt haben. Dem Eigentümer entstand ein Schaden von rund 2500 Euro.  Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen.

Auffahrunfall
Tauberbischofsheim. Einen Moment nicht aufgepasst hat ein 37-jähriger Ford-Fahrer am Montagmittag auf der Landesstraße 578. Er war von Großrinderfeld in Richtung Tauberbischofsheim unterwegs und hatte offenbar übersehen, dass der Verkehr vor ihm ins Stocken geraten war. Deshalb fuhr er auf das Heck eines vorausfahrenden Opel Astra und schob den Wagen noch auf einen Ford Fiesta. Schaden: 12000 Euro.

Alte Heizlüfter in Betrieb – Eckbank fing Feuer
Bad Mergentheim-Neunkirchen. Zum Brand in einem Wohnhaus im Häldenweg in Neunkirchen mussten die Floriansjünger am Montag, kurz vor 18 Uhr ausrücken. Die Bewohner hatten offenbar mehrere etwas in die Jahre gekommene Heizlüfter aufgestellt. Durch die große Hitze fing die Kücheneckbank Feuer. Glücklicherweise hatte ein vorbeifahrender Nachbar den Qualm und die Flammen entdeckt, so dass Schlimmeres verhindert werden konnte.




Fehler beim Ausparken
Bad Mergentheim. Beim Rückwärtsausparken nicht aufgepasst hat ein 22-jähriger Opel-Fahrer am Montag, kurz nach 8 Uhr auf der Probsteistraße in Bad Mergentheim. Er hatte einen in Richtung Mittlerer Graben fahrenden Audi übersehen und war mit dem Fahrzeug zusammengestoßen. Schaden: 3500 Euro.

Nicht aufgepasst – aufgefahren
Wertheim. Zu einem Auffahrunfall, bei dem ein Schaden von etwa 5000 Euro entstanden ist, kam es am Montag, gegen 7.50 Uhr auf der Mühlenstraße in Wertheim. Eine VW Polo-Fahrerin hatte zu spät erkannt, dass ein Vorausfahrender links in die Tiefgarage abbiegen wollte und fuhr auf den Audi auf. 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: