Spielabbruch gegen Sechs bei 7:0

SC Weisbach – FC Daudenzell II 7:0

Weisbach. (ez) Zu einem Pflichtsieg kam der SC Weisbach gegen einen in Unterzahl (zwei Mann weniger) auflaufenden Gegner. Das Spiel kannte daher nur eine Richtung und Weisbach hatte in den ersten 20. Minuten gleich mehrere Möglichkeiten zur Führung, die aber nicht genutzt werden konnten. Rettete in der 21. Minute noch der Pfosten für die Gäste, fiel das erlösende 1:0 in der 29. Minute als ein herrlich vorgetragener Flankenlauf über André Donau den einschussbereiten Florian Wesch fand. Drei Minuten später rettete ein Gästespieler für den bereits geschlagenen Torwart auf der Linie. Weisbach konnte in der Folge mehr Ordnung ins Spiel bringen und in der 36. Minute durch André Donau auf 2:0 erhöhen, der zuvor über die Außenbahn bedient wurde.

Werbung



Nach der Halbzeitpause das gleiche Bild, mit zunehmender dauer ließen die Kräfte der Gäste nach und Weisbach hatte nun im Minutentakt Chancen, die Teils das Ergebnis bis auf 7:0 steigen ließ. Unter den weiteren Torschützen fanden sich, 50. Minute (3:0) Florian Wesch, freigespielt von Julian Friedrich, 54. Minute (4:0) Dominik Throm, per Kopfball nach einem Eckball, 57. Minute (5:0) Dustin Grimm, durch einen verwandelten Foulelfmeter, 59. Minute (6:0) Dustin Grimm, Sololauf durchs Mittelfeld mit Abschluss aus 25 Metern, 69. Minute (7:0) Julian Friedrich, bedient von der Außenbahn. In der 73. Minute wurde auf Wunsch der Gäste, die zu diesem Zeitpunkt nur noch sechs Akteure auf den Platz hatten, das Spiel vom Schiedsrichter abgebrochen. Das Spiel wird nun für den SC Weisbach gewertet.

Im nächsten Spiel müssen sich die Kicker aus Weisbach nun bei dem viertplatzierten TSV Billigheim messen. Spielbeginn ist am Sonntag 08. Dezember um 14:15 Uhr.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: