SV Wagenschwend verspielt klare Führung

SV Wagenschwend -Spfr. Haßmersheim 3:4

Wagenschwend. (bd) Nach 2:0 – Halbzeitführung bot der SV Wagenschwend eine Horror-Hälfte und unterlag der Gästen aus dem Neckartal mit 3:4.

Werbung

Diese waren in den ersten 30 Minute vom SVW klar dominiert worden mit 2 Gegentreffern noch gut bedient, während der Gästekeeper Senk einen 11er parierte war Dorn praktisch beschäftigungslos. Jan Kindorf war zweifacher Torschütze und verwertete mustergültige Zuspiele von Schell und Hennergriff, als er nach 35 Minuten erkältungsbedingt vom Feld musste hätte niemand mehr eine Niederlage für möglich gehalten.




Nach Wiederbeginn waren gerade zwei Minuten gespielt als ein Gästespieler einen Fehlpass in der Abwehrkette aufnahm und  vom SVW-Keeper nur auf Kosten eines Strafstoßes gestoppt  wurden, der zum 1:2 führte. Die Gäste warfen nun kämpferisch alles in die Waagschale, während dem SVW keinerlei Spielfluss mehr gelang. In der 68. Minute erzielten die Neckartäler durch eine Kopfball-Bogenlampe nach Freistoß den Ausgleich. Obwohl Torben Brenneis in der 80. den SVW nach einem Konter mit 3:2 in Front brachte setzte sich das Chaos fort. Erneut wurde in der 85. auf letzter Linie ein Ball verloren, der zum erneuten Ausgleich führte. Dass Heck dann in der 87. einen 18-Meter-Freistoß zum Gästesieg durch die Mauer jagte passte ins Bild und sorgte für Fassungslosigkeit und Verzweiflung.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: