Drückjagd in Obrigheim-Hüffenhardt-Haßmersheim

Obrigheim/Hüffenhardt/Haßmersheim/Bargen. Die Forstbetriebsleitung Schwarzach führt gemeinsam mit den Nachbarrevieren am Samstag, 14. Dezember im Bereich Haßmersheim-Hüffenhardt-Obrigheim eine revierübergreifende Drückjagd durch, um die teilweise erheblichen Wildschäden in der dortigen Landwirtschaft zu verringern.

Die betroffenen Wälder sind von 8 bis 16 Uhr gesperrt. Waldbesucher und Privatwaldbesitzer werden gebeten, Waldspaziergänge sowie Arbeiten in den Wäldern um Obrigheim, Hüffenhardt , Kälbertshausen, Asbach, Haßmersheim und Hochhausen zu unterlassen. Durch die Jagd bzw. die notwendige Vollsperrung der L 590 von Asbach nach Hüffenhardt, der L 529 von Hüffenhardt nach Haßmersheim, der K 3942 von Obrigheim bis zur L 590, der K 3941 von Bargen nach Kälbertshausen, der Ortsverbindungsstraße von Obrigheim zur L 590, der Ortsverbindungsstraße von Hochhausen zur L 590 sowie der Geschwindigkeitsbegrenzung auf der B 292 von Aglasterhausen nach Obrigheim auf 50 km/h und der L 588 von Haßmersheim nach Obrigheim auf 30 km/h kommt es in der genannten Zeit zu Beeinträchtigungen des öffentlichen Straßenverkehrs.

Grundsätzlich muss auch auf angrenzenden Straßen mit plötzlich sehr schnell die Straße überquerenden Hunden und Wild gerechnet werden. Die Verkehrsteilnehmer und Spaziergänger werden um besondere Vorsicht und Einhaltung der Sperrmaßnahmen gebeten. Während der Dauer der Vollsperrung werden die Verkehrsteilnehmer gebeten, die Umleitung von Asbach über Flinsbach, Bargen, Wollenberg, Hüffenhardt, Neckarmühlbach nach Haßmersheim zu nutzen.




© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: