GEW Neckar-Odenwald trifft Betreuungsabgeordnete

GEW Treffen

Das Bild zeigt von links nach rechts Herwig Senk, Rektor der Elztal Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule, MdL Charlotte Schneidewind-Hartnagel sowie der Kreisvorsitzenden der GEW im Neckar-Odenwald-Kreis, Liselotte Haaß. (Foto: pm)

(pm) Wegen Heizungsausfall im Wahlkreisbüro fand das Treffen zum Gespräch mit der Kreisvorsitzenden Neckar-Odenwald der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft GEW, Liselotte Haaß und dem Rektor der Elztalschule Grund- und Werkrealschule, Herwig Senk im Eberbacher Café Viktoria statt.

Dem Treffen vorausgegangen war das Angebot der Landtagsabgeordneten sich mit den Gewerkschaftsmitgliedern ihres Betreuungswahlkreises zusammenzusetzen und die Bildungspolitik des Landes aus den unterschiedlichen Sichtweisen zu betrachten.In einer sehr konstruktiven Atmosphäre konnten die beiden GEW-Mitglieder  der Betreuungsabgeordneten des Neckar-Odenwald-Kreises und Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Stuttgarter Landtag ihre Wünsche und Anregungen  für die Bildungspolitik der grün-roten Regierung mit auf den Weg geben.




Schwerpunkte waren die Gemeinschaftsschule, die LehrerInnenversorgung, das allgemeine Entlastungskontingent und die Altersermäßigung.

Schneidewind-Hartnagel: „Dieser offene Austausch ist mir sehr wichtig und der direkte Draht zu denjenigen, die unsere Bildungspolitik umsetzen. Dabei erhalte ich Einblicke in die Arbeit an den Schulen und wie unsere Entscheidungen an der Basis ankommen. Wir wollen alle das Beste für unsere Kinder. Gemeinsam und mit den Erfahrungen aller wird uns das gelingen.“

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: