16,05 Mio. Euro für Klinikneubau der Johannes-Diakonie

Georg Nelius, MdL: „Die Landesregierung unterstützt Klinik-Investitionen nach Kräften, weil sie Wert legt auf eine gute medizinische Versorgung“

Mosbach. (pm) Johannes-Diakonie Mosbach erhält 16,05 Mio. Euro vom Land für den Komplettneubau ihres Krankenhausbereichs. Das hat Sozialministerin Katrin Altpeter heute in Stuttgart bekannt gegeben. „Die Klinik bei der Johannes-Diakonie Mosbach trägt mit ihrem psychiatrischen Angebot wesentlich zu einer flächendeckenden und wohnortnahen medizinischen Versorgung der Bevölkerung in diesem Bereich bei. Mit der Unterstützung des Bauvorhabens zeigen wir als Landesregierung, dass wir zu unserer Verantwortung für die Krankenhäuser in unserem Land stehen“, so der SPD-Abgeordnete Nelius. Der Neubau erlaubt eine unter wirtschaftlichen und medizinischen Aspekten sinnvolle Zusammenlegung des zurzeit auf verschiedene Standorte verteilten Krankenhausbetriebs. 

Werbung



Die Förderung dieser Krankenhausinvestitionen erfolgt aus dem Jahreskrankenhausbauprogramm 2013. Insgesamt können mit diesem Förderprogramm 18 besonders dringliche Bauvorhaben mit zusammen 250 Millionen Euro aus dem Landeshaushalt gefördert werden. Bereits im vergangenen Jahr wurden aus dem Krankenhausbauprogramm 18 andere Bauvorhaben vom Land gefördert, und zwar mit 230 Mio. Euro. Auch für das kommende Jahr hat die Landesregierung auf Antrag von Sozialministerin Altpeter 250 Mio. Euro für das Krankenhausbauprogramm beschlossen.

Nelius: „Seit dem Regierungswechsel hat die neue Landesregierung die Mittel für die Jahresbauprogramme um 35 Prozent gesteigert. Das unterstreicht, wie wichtig ihr die medizinische Versorgung der Bevölkerung ist. Eine qualitativ hochwertige, wohnortnahe und flächendeckende Krankenhausversorgung ist ein wesentlicher Bestandteil einer guten Daseinsvorsorge. Nicht nur in Ballungsräumen, sondern auch in ländlichen Regionen muss eine wohnortnahe Krankenhausversorgung der Menschen sichergestellt sein.“

Der Abgeordnete wies darauf hin, dass die Regierung – rechnet man die Jahresbauprogramme und die pauschalen Förderungen für kleinere Investitionen und Gerätebeschaffungen zusammen- Investitionen an den Krankenhäusern allein in diesem und im kommenden Jahr mit insgesamt 795 Millionen Euro unterstützt.

 

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: