Polizeibericht Main-Tauber vom 15.12.13

(Symbolbild)

150logopolizei

Wildunfälle

Main-Tauber-Kreis. Im Zuständigkeitsbereich der Polizeireviere Tauberbischofsheim, Bad Mergentheim und Wertheim ereigneten sich am Wochenende zehn Wildunfälle mit sechs Rehen, drei Wildschweinen und einem Hasen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa

14000 Euro.

Hartholz gestohlen

Kupprichhausen. Im Laufe der vergangene drei Wochen entwendete ein Unbekannter von einem Holzlagerplatz im Gewann ‚Am Drachen-Höhenweg‘ etwa 0,8 Ster aufgespaltetes, ein Meter langes Hartholz im Wert von 60 Euro.

Der geschädigte Holzbesitzer setzt eine Belohnung in Höhe von 100 Euro zur Ergreifung des Täters aus.

Kia gestreift

Tauberbischofsheim. Beim rückwärts Ausparken am Sonnenplatz streifte eine 88 Jahre alte Ford-Lenkerin am Freitag gegen 9.30 Uhr aus Unachtsamkeit einen ordnungsgemäß abgestellten Kia, wodurch an beiden Autos ein Schaden in Höhe von etwa 800 Euro entstand.

Jugendlicher Ladendieb

Lauda. In einem Drogeriemarkt in der Tauberstraße wurde ein 13-jähriger Junge am Freitag gegen 14.55 Uhr dabei erwischt, wie er einen Ohrhörer der Marke Philipps im Wert von 18 Euro entwendete. Das Kind wurde nach Hause gebracht und seiner Mutter übergeben.

Verteilerkästen aufgebrochen

Bobstadt/Assamstadt. Bislang unbekannte Täter brachen zwischen Donnerstag, 22 Uhr, und Freitag, 5.30 Uhr im Gewann ‚Heß‘ einen Verteilerkasten der Deutschen Telekom auf, entwendeten einen Verstärker, bestehend aus einem vier mal 20 mal 10 Zentimeter großen Edelstahlgehäuse, zerstörten die Schaltstreifen und durchschnitten mehrere Kabelstränge. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 800 Euro.  In der gleichen Nacht brachen vermutlich dieselben Täter auf Gemarkung Assamstadt, auf einem Feldweg südlich der L 513, ebenfalls das Schloss eines Verteilerkastens der Deutschen Telekom auf und rissen sämtliche Drahtverbindungen aus den Halterungen. Entwendet wurde hier nichts. An der danebenstehenden Schutzhütte schlugen sie zudem sämtliche Glasscheiben ein. Die Höhe des Schadens auf Gemarkung Assamstadt steht noch nicht fest.




Mercedes beschädigt und geflüchtet

Tauberbischofsheim. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker am Freitag zwischen 9.30 und 10.40 Uhr einen in der Würzburger Straße beim Ärztehaus abgestellten schwarzen Mercedes B-Klasse und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern. Der Unfallverursacher dürfte mit einem grün lackierten Wagen unterwegs gewesen sein.

Außenspiegel beschädigt

Gerlachsheim. Am Freitag gegen 23.30 Uhr befuhr eine Fahrzeugkolonne hintereinander die B 290 von Lauda in Richtung Tauberbischofsheim. Als die Lichtzeichenanlage bei Gerlachsheim auf Rot schaltete, hielten die Fahrzeuge an. Ein entgegenkommender Autofahrer fuhr so weit nach links über die Mittellinie, dass er den VW Golf eines 60-Jährigen trotz dessen Ausweichens nach rechts am linken Außenspiegel streifte. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 300 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend von der Unfallstelle. Er war vermutlich mit einem silberfarbenen Peugeot mit dem Teilkennzeichen TBB-JS unterwegs.

Vorrang missachtet

Eubigheim. Im Bereich der Bahnunterführung missachtete am Samstag um 15.15 Uhr eine 43-jährige Toyota Yaris-Lenkerin den Vorrang eines entgegenkommenden 19 Jahre alten Nissan-Fahrers und stieß mit ihm zusammen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro, die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Mauer beschädigt

Dittigheim. Ein Unbekannter blieb am Donnerstag zwischen 19.30 und 20 Uhr beim Abbiegen von der Hinteren Torstraße in die Zehntfreistraße an der Mauer eines Gebäudes hängen, wodurch zwei Abdeckplatten beschädigt und Mauersteine zerkratzt wurden. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 100 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend von der Unfallstelle.

Trunkenheitsfahrt

Hofstetten. Bei der Kontrolle eines 61-jährigen Opel-Fahrers am Samstag gegen 18.40 Uhr in Hofstetten wurde alkoholische Beeinflussung festgestellt. Zudem stellte sich heraus, dass sich der Führerschein des Mannes bereits wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss in amtlicher Verwahrung befindet. Dem Autofahrer wurde eine Blutprobe entnommen, weiterhin erwartet ihn eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Außenspiegel gestreift und geflüchtet

Königheim. Ein 76 Jahre alter Mann befuhr am Samstag gegen 19.30 Uhr mit seinem grauen Opel Meriva die B 27 von Hardheim in Richtung Tauberbischofsheim, als ihm auf der Umgehungsstraße bei Königheim ein unbekannter Fahrzeuglenker entgegenkam, der seinen Wagen am linken Außenspiegel streifte. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 300 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend von der Unfallstelle. Da die Spurensuche im Bereich der Unfallstelle zum  Auffinden des Spiegelgehäuses eines alpinweißen 7-er BMWs führte, wird nun dringend nach einem solchen beschädigten Fahrzeug gesucht.

Hinweiszeichen umgefahren

Assamstadt. Vermutlich beim rückwärts Rangieren auf Höhe der Abzweigung zum Industriegebiet ‚Gamberg‘ beschädigte ein unbekannter Lkw-Lenker zwischen Donnerstag und Freitag ein Hinweiszeichen. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Der den Schaden verursachenden Lkw dürfte gelb lackiert sein.

Parkplatzrempler

Igersheim. Eine 49-jährige Ford Ka-Lenkerin touchierte am Freitag um 16.40 Uhr beim rückwärts Ausparken auf dem Gelände des Einkaufsmarktes Kaufland in der Hermann-von-Mittnacht-Straße einen Sprinter an der Stoßstange, wodurch ein Schaden in Höhe von etwa 400 Euro entstand.

Gegen Verkehrsschild geprallt

Bad Mergentheim. Etwa 10 250 Euro Sachschaden entstand, als am Freitag um 22.15 Uhr eine 18-Jährige Fahranfängerin mit ihrem Renault Clio von der Wachbacher Straße in die Würzburger Straße abbog. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrsschild. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt.

Mercedes gerammt

Bad Mergentheim. Beim rückwärts Ausparken in der Maximilianstraße rammte eine 40 Jahre alte VW Polo-Lenkerin am Donnerstag um 12.20 Uhr das Heck eines ordnungsgemäß abgestellten Mercedes, wodurch an diesem ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro entstand.

Schachtdeckel ausgehoben

Bad Mergentheim. Ein Unbekannter hob am Samstag gegen 0.15 Uhr im Bereich Kolbstraße/Schloßgartenstraße einen Schachtdeckel aus der Straße und legte ihn im Kreuzungsbereich auf die Fahrbahn. Der Unfug wurde glücklicherweise so rechtzeitig bemerkt, dass niemand zu Schaden kam.

Verkehrszeichen beschädigt

Bad Mergentheim. Beim Einfahren in den Kreisverkehr in der Wachbacher Straße kam ein unbekannter Fahrzeuglenker im Laufe des Samstags zu weit nach links und beschädigte das auf der Verkehrsinsel stehende Verkehrszeichen. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 150 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend von der Unfallstelle.

Fiat Punto übersehen



Flirten, Chatten & Freunde treffen

Bad Mergentheim. Am Samstag gegen 15.25 Uhr fuhr ein 37-Jähriger mit seinem BMW von einem Grundstück auf die Herrenwiesenstraße, übersah dabei einen von links heranfahrenden 20 Jahre alten Fiat Punto-Lenker und stieß mit ihm zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Jugendschutzkontrolle

Bad Mergentheim. Am Bahnhof in Bad Mergentheim wurden am Samstag um 10.30 Uhr zwei 15 und 16 Jahre alte rauchende Jugendliche kontrolliert. Zigaretten und ein Chinaböller wurden sichergestellt, die Eltern der Beiden informiert. 

Delle eingeschlagen

Wertheim. Mit einem Gegenstand schlug ein Unbekannter in der Nacht zum Donnerstag an einem in der Tiefgarage Mainplatz ordnungsgemäß abgestellten Nissan eine Delle in die hintere rechte C-Säule. Der Wagen wurde in den vergangenen Wochen bereits mehrfach beschädigt.

Reifen zerstochen

Wertheim. In der Nacht zum Freitag zerstach ein Unbekannter an einem in der Straße Mittlere Flur abgestellten Ford Fiesta die beiden linken Winterreifen der Marke Rockstone, 175/65 R 14 82T.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Tel.: 09342/9189-0 entgegen.

Mercedes übersehen

Wertheim. An der Einmündung des Berliner Rings in die L 508 in Richtung Wertheim übersah am Freitag um 10.20 Uhr eine 51 Jahre alte Ford-Lenkerin einen Mercedes, der von einem 85-Jährigen gelenkt wurde, und stieß mit ihm zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2300 Euro, verletzt wurde niemand.

 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: