Bauabnahme für ökologisch befestigten Kombiweg

Kombiweg Stuerzenhardt

(Foto: LRA)

Stürzenhardt. (lra) In der Flurneuordnung in Stürzenhardt fand kürzlich die Bauabnahme eines 460 Meter langen Feldweges im Gewann Taubenheumatten statt. Dieser Weg wurde nun offiziell an die Stadt Buchen und die Ortschaftsverwaltung Stürzenhardt übergeben.

Werbung

Gebaut wurde der sogenannte „Kombiweg“ mit Verbundpflastersteinen. „Wir sehen in dieser Bauweise eine gelungene Verbindung von ökonomischen und ökologischen Interessen im modernen ländlichen Wegebau“, so Markus Hüblein vom Fachdienst Flurneuordnung und Landentwicklung.




Verbundpflastersteine sind Pflastersteine aus Beton, deren Form einen stabilen Verbund der Steine untereinander schafft. Ein Herauslösen einzelner Steine durch Einwirken von Verkehrslasten wird so verhindert. Die guten Erfahrungen in mehreren abgeschlossenen Flurneuordnungen in Weikersheim und Bad Mergentheim und die landesweite ökologische Neuausrichtung der Flurneuordnung gaben den Ausschlag für diese Art der Befestigung, die sowohl die Bodenversiegelung als auch starkes Aufheizen in praller Sonne verhindert und zum ersten Mal im Neckar-Odenwald-Kreis zur Anwendung kam.

Der Weg hat eine Fahrbahnbreite von drei Meter zuzüglich beidseitig 50 Zentimeter befahrbare Bankette. Die Fahrspuren sind mit Vollsteinen befestigt, der Mittelstreifen mit Rasenkammersteinen. Neben der Nutzung durch landwirtschaftliche Fahrzeuge dient der Weg in Stürzenhardt auch Holztransporten aus dem nahe gelegenen Wald.

Für 2014 wird im Rahmen der Flurneuordnung Mudau-Scheidental ebenfalls ein derartiger Kombiweg mit Vollsteinen und Rasensteinen im Verbundpflaster gebaut. 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen