Keine heiße Spur bei Burger-King-Raub

20131220-121155.jpg


(Foto: pm)

Mosbach. Noch keine heiße Spur gibt es bei den Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Raubüberfall, der in der Nacht auf Montag, dem 16.12.13, auf eine Schnellgaststätte in der Neckarelzer Straße verübt worden ist. Wie berichtet wurde eine allein anwesende 41-jährige Angestellte nach Geschäftsende am Sonntag vermutlich nach 23.45 Uhr von einem unbekannten Täter überwältigt. Im Kühlraum gefesselt wurde die Frau von dem oder den Tätern zurückgelassen. Erst nach längerer Zeit ist es ihr gelungen, sich von der Fesselung zu befreien und gegen 03.00 Uhr die Polizei zu verständigen. Die unter Schock stehende Frau wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurde. Bei dem Überfall sind von dem bzw. den Tätern mehrere tausend Euro erbeutet worden.

Zur Klärung der Straftat hat die Kriminalpolizei Mosbach eine 17-köpfige Ermittlungsgruppe (EG King) eingerichtet, die auch auf Hinweise aus der Bevölkerung hofft.
Wer im Zusammenhang mit dem Raubüberfall im Bereich des Lokals Burger King in der Nacht von Sonntag auf Montag (15./16.12.13) in dem Tatzeitraum zwischen 23.45 Uhr und 03.00 Uhr oder auch schon zuvor verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder sonstige Hinweise geben kann wird gebeten sich bei der Kriminalpolizei Mosbach, EG King, Telefon 06261 8090, zu melden.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: