SG Waldbrunn ehrt engagierte Mitglieder

Ehrungen SG Waldbrunn

Unser Bild zeigt die geehrten Mitglieder Ursel Schork (3.v.li.), Reinhold Weis (2.v.li.) und Uwe Weis (3.v.re.) mit den Vorstandsmitgliedern Anette Pröger (2.v.re.), Carsten Momper (li.) und Achim Schork (re.). (Foto: privat)

Waldbrunn. Zur ordentlichen Generalversammlung der SG Waldbrunn konnte der Abteilungsleiter Volleyball Carsten Momper, eine überschaubare Anzahl Mitglieder begrüßen.  

Werbung

In einem Jahresrückblick ließ er Höhen und Tiefen Revue passieren. Neben dem Kinderfasching waren es die Sportlerehrungen durch die Gemeinde Waldbrunn, die positiv erwähnt wurden. Die Schließung der Tischtennisabteilung war die negativste Entwicklung im Berichtszeitraum. Zwar sei die Nachfrage durch Kinder und Jugendliche ungebrochen, es sei aber nicht gelungen, einen geeigneten Trainer zu finden.

Aus den Abteilungen Handball, Volleyball und Turnen wurde von stabilen Teilnehmerzahlen berichtet. Entgegen der demografischen Entwicklung habe man bei den Kindern sogar einen Zuwachs zu verzeichnen.

Nach den Berichten erteilten die Mitglieder der Vorstandschaft einstimmig die Entlastung, bevor Anette Pröger als Abteilungsleiterin Turnen und Uwe Weis als Abteilungsleiter Handball in ihren Ämtern bestätigt wurden. Anschließend standen einige besondere Ehrungen auf der Tagesordnung.




Seit 30 Jahren ist Ursel Schork als Abteilungs- und Übungsleiterin „Turnen“ in der SG Waldbrunn aktiv. Als Allround-Talent sei sie für das Kinderturnen, die Aerobic-Gruppe, Damengymnastik und Seniorenturnen verantwortlich. Mit großer Einsatzbereitschaft  stehe sie Woche für Woche in der Sporthalle um den Teilnehmern vergnügliche Stunden zu bereiten. Darüber hinaus sorge sie als Organisatorin geselliger Ereignisse für ein gutes Miteinander innerhalb des Vereins und engagiere sich im Vorstand.

Seit 35 Jahren ist Uwe Weis mit großem Eifer ein Motor der Handballabteilung. In all den Jahren habe er Sportler jeder Altersklasse trainiert und mit großer Fachkompetenz unter seine Fittiche genommen. Neben seinem Einsatz als Abteilungsleiter und Schriftführer habe er auch Verantwortung für den Gesamtverein übernommen.  Federführend habe Uwe Weis die Gründung einer Spielgemeinschaft mit der HG Eberbach betrieben und damit den Handballsport am Katzenbuckel zukunftsfähig gemacht, so die Würdigung.

Auch Reinhold Weis hat als Gründungsmitglied seit 1978 die Entwicklung der SG Waldbrunn mitbestimmt. Zunächst als aktiver Handballer, später als Organisator und  Trainer habe er viele junge Menschen für den Sport begeistert. Auch Reinhold Weis zog bei der Gründung der SGH Waldbrunn-Eberbach die Fäden und koordiniert seither mit der Konzeption BallKIDS den Jugendhandball in Waldbrunn.

Alle drei geehrten Mitglieder haben durch ihr Engagement dazu beigetragen, die SG zum größten Waldbrunner Sportverein zu machen.

 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: