Polizeibericht Main-Tauber vom 29.12.13

(Symbolbild)

150logopolizei

Wildunfälle

Main-Tauber-Kreis. Im Zuständigkeitsbereich der Polizeireviere Tauberbischofsheim, Bad Mergentheim und Wertheim ereigneten sich am Wochenende fünf Wildunfälle mit drei Rehen und zwei Wildschweinen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6500 Euro.

Werbung

Außenspiegel demoliert

Lauda. Ein Unbekannter trat bereits am vergangenen Freitag gegen den linken Außenspiegel eines in der Zobelgasse abgestellten silberfarbenen Mercedes, wodurch dieser beschädigt wurde.

Rasierklingen gestohlen

Tauberbischofsheim. In einem Drogeriemarkt in der Hauptstraße wurde am Freitag um 12.25 Uhr eine 46 Jahre alte Frau dabei erwischt, wie sie eine Packung Wilkinson Rasierklingen im Wert von 7,45 Euro stahl.

Müllsünder ermittelt

Großrinderfeld. Ein zunächst Unbekannter lagerte in der Nacht zum Samstag vor der Scheune eines landwirtschaftlichen Anwesens im ‚Gitterle‘ sechs gelbe Säcke sowie zwei Plastiktüten mit leeren Flaschen ab. Anhand eines aufgefundenen Schriftstücks konnte der Verursacher ermittelt werden.

Vorfahrt missachtet

Lauda. An der Einmündung der Philipp-Adam-Ulrich-Straße in die Josef-Schmitt-Straße missachtete ein 26 Jahre alter Audi-Lenker am Samstag um 19.55 Uhr die Vorfahrt eines 24-jährigen Mercedes-Fahrers und stieß mit ihm zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro, die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Parkplatzrempler

Lauda. Ein 50-Jähriger fuhr am Samstag gegen 16.40 Uhr auf dem Parkplatz des Taubercenters in der Tauberstraße mit seinem Audi rückwärts und stieß gegen aus Unachtsamkeit gegen den Toyota Avensis eines 23-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro, verletzt wurde niemand.




Graffiti-Schmiererei an Schulgebäude

Bad Mergentheim. Unbekannte beschmierten in der vergangenen Woche die Fassade der Lorenz-Fries-Schule in der Maurus-Weber-Straße mit dem Namen ‚Bushido‘ sowie eine Rutsche im Pausenhof mit Hakenkreuzen.

Hausfassade besprüht

Niederstetten. Mit schwarzer Lackfarbe besprühten Unbekannte zwischen Montag und Donnerstag vergangener Woche die Hausfassade eines Wohnhauses im Schlehenweg, wodurch auch ein geschlossener Rolladen im Kellerbereich in Mitleidenschaft gezogen wurde. Zu erkennen waren das Wort ‚WC‘ sowie undefinierbare Zeichen und Linien. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Überschlagen

Oberstetten. Wegen Eisglätte auf einer Brücke auf der L 1001 zwischen Schrozberg und Oberstetten kam am Freitag um 10.10 Uhr ein 64 Jahre alter Volvo-Lenker nach links von der Fahrbahn ab, schleuderte gegen die Böschung, überschlug sich und kam anschließend quer zur Fahrbahn auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer blieb unverletzt, an seinem Volvo entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 2500 Euro.

Versuchter Einbruch

Bad Mergentheim. Zwischen Montag, 18 Uhr, und Freitag, 8 Uhr, brach ein Unbekannter die Verglasung der äußeren Eingangstüre zur Tagesklinik in der Wolfgangstraße aus dem Rahmen, gelangte aber durch eine zweite Zugangstüre nicht ins Gebäudeinnere. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 1500 Euro.

Fußgängerin übersehen

Bad Mergentheim. Als eine 41 Jahre alte Frau am Freitag gegen 18.15 Uhr den Unteren Graben in Richtung Bahnhof befuhr, übersah sie eine auf dem Fußgängerüberweg auf Höhe der Mörikestraße/Holzapfelgasse laufende 28-jährige Frau und erfasste diese mit ihrem Dacia Sandero . Die Frau wurde zu Boden geschleudert und leicht verletzt.

Mit Alkohol am Steuer

Markelsheim. Bei der Kontrolle eines 25 Jahre alten Ford-Fahrers am Samstag um 2.50 Uhr in der Glockenturmstraße wurde alkoholische Beeinflussung festgestellt. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwarten ein Fahrverbot von einem Monat, vier Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei sowie ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro.

Wochenendhäuschen aufgebrochen

Bad Mergentheim. Unbekannte brachen im Laufe der vergangenen Woche ein Wochenendhäuschen im Gewann Mergentaler auf und entwendeten von einer Solaranlage fünf Autobatterien mit jeweils über 100 Ampere, zwei Tiefbrunnenpumpen für 400 Volt-Anschluss sowie diverse Kleinwerkzeuge. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Unfallflucht

Bad Mergentheim. Beim Befahren der Milchlingstraße kam einer 79-jährigen Nissan-Lenkerin an der Fahrbahnverengung auf Höhe der Kantstraße am Samstag gegen 17.20 Uhr ein unbekannter Fahrzeuglenker entgegen, der die rechte Fahrbahnseite nicht einhielt. Um eine Kollision zu vermeiden, wich die Frau nach rechts aus und fuhr gegen die Metallschutzvorrichtung eines Baumes. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, obwohl an Pkw, Metallschutz und Baum ein Schaden in Höhe von etwa 1100 Euro entstand.

Ölspur verursacht

Dertingen. Ein unbekannter Fahrzeuglenker befuhr am Samstag gegen 12.45 Uhr die L 2310 von Dertingen in Richtung Wertheim. Kurz vor der Einmündung Almosenberg stieß er gegen den rechten Bordstein und riss dabei an seinem Wagen die Ölwanne auf. Daraufhin lief eine größere Menge Öl aus. Offensichtlich wendete der Fahrer anschließend und fuhr nach Dertingen zurück. Zum Abbinden der Ölspur war die Straßenmeisterei im Einsatz. Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Tel.: 09342/9189-0 entgegen.

Grober Unfug

Hundheim. In der Nacht zum Samstag entfernten Unbekannte die Ortstafel von Hundheim, die am Ortsverbindungsweg aus Richtung Külsheim aufgestellt war. Die Tafel wurde samt Standrohr in der nahegelegenen Wiese hinter einer Grillhütte wieder aufgefunden. Ob ein Schaden entstand, muss noch untersucht werden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Tel.: 09342/9189-0 entgegen.

Müll entsorgt

Dertingen. Auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Dertingen und Remlingen entsorgte ein Unbekannter vergangene Woche mehrere gelbe Säcke mit Müll, bestehend aus Flaschen und sonstigem Hausmüll. Teilweise waren die Säcke aufgeplatzt, einer lag sogar auf einem Hochsitz. Bei der Durchsuchung des Unrats wurden Hinweise auf den Verursacher gefunden. Der 18-Jährige wird nun zur Verantwortung gezogen.

Vorrang missachtet

Bestenheid. An der Kreuzung Bestenheider Landstraße / Breslauer Straße missachtete eine 26-jährige VW Fox-Lenkerin am Samstag um 18.20 Uhr den Vorrang eines entgegenkommenden 25-Jährigen, unterwegs mit einem Mazda Kleinbus, und stieß mit ihm zusammen. Durch den Anprall am Kleinbus wurde der VW Fox um 180 Grad gedreht und kam neben der Fahrbahn zum Stehen. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro, die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. 

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: