Häuser und Fenster in besonderem Glanz

Schönste Haus- und Fenster-Dekoration während „Lightseeing“: Preisübergabe an die Gewinner – 800-Euro-Spende an die Bücherei 

 LightGewinner Hirschhorn

Unbestrittener Sieger in der Kategorie Haus-Dekoration während des Lichterfestivals „Lightseeing Hirschhorn“: das Gebäude in der Hauptstraße 46. (Foto: Rainer Mathes)

Hirschhorn. (pm) Während des Lichterfestivals erstrahlten die Stadt und die illuminierten Wände des „Café Schmidt“ und des „Schwanen“ am Marktplatz in einem ganz besonderen Glanz. Jetzt, eine Woche nach Ende der Veranstaltung, strahlten die Gesichter von einigen Bürgern. Denn diese hatten sich an dem von der Altstadt plus ausgelobten Wettbewerb beteiligt und während der fünf Wochen „Lightseeing“ zwischen dem 30. November und 5. Januar Häuser und Fenster in der Hirschhorner Altstadt ganz besonders schön weihnachtlich geschmückt oder illuminiert. Die Preisübergabe fand nun durch Rolf van den Berg von Altstadt plus in den Räumen des Rathaus-Cafés statt.

In der Kategorie „schönstes Adventsfenster“ kam die Kindertagesstätte Hirschhorn auf dem dritten Platz und erhielt dafür 100 Euro. Sie hatte sich zweier Rathaus-Fenster angenommen. Der zweite Preis, mit 250 Euro dotiert, ging an den MGV Igelsbach und seine Dekoration des Fensters in der Hirsch-Apotheke. Über 500 Euro und den ersten Preis dürfen sich die Bambini der Freiwilligen Feuerwehr Hirschhorn freuen. Sie hatten ein Fenster bei Küchen Mathes in der Hauptstraße besonders schön mit einer Weihnachtsbäckerei verziert.




Die Qual der Wahl hatte die unabhängige Jury bei den vielen farbenprächtigen Hausdekorationen, der zweiten Preis-Kategorie. Der dritte Platz war „hart umkämpft“. Er ging, ausgelobt mit 300 Euro, an das Haus Hauptstraße 32. Auf dem zweiten Platz landete das Gebäude Eberbacher Straße 2 mit seiner ins Auge fallenden Außeninstallation. Dafür gab es 500 Euro. Unbestrittene Nummer 1 bei der Jury war das Haus Hauptstraße 46. 1000 Euro gab es für diese stundenlange Dekorations-Arbeit, vor der während der Lightseeing-Wochen immer wieder Passanten staunend und bewundernd Halt machen.

Freuen durfte sich in diesem Rahmen auch die Stadtbücherei. Sie erhielt aus den Händen von Rosa und Thomas Wilken eine Spende über 800 Euro aus dem Erlös des Glühwein-Verkaufs. Beide hatten an den sechs Lightseeing-Wochenenden am Stand vor dem Café Schmidt die vielen Gäste von nah und fern mit verschiedenen Heißgetränken und Suppen bewirtet. Ulli Mölle vom Rathaus-Café freute sich sehr über die stolze Summe und bedankte sich im Namen des Bücherei-Teams.

LightPreistraeger 

Die Preise aus dem Adventsfenster- und Hausdekorations-Wettbewerb in Hirschhorn wurden von Rolf van den Berg (2.v.li.) von der Altstadt plus, an die Gewinner übergeben. Außerdem nahm Illi Mölke (li.) eine Spende in Höhe von 800 Euro für die Stadtbücherei aus den Händen von Rosa Wilken(3.v.li.) entgegen. (Foto: privat)

Infos im Internet:

www.lightseeing-hirschhorn.de/

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: