Mehrmaliges Hupen kostet Führerschein

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Walldürn. Durch mehrmaliges Hupen eines Pkw wurde eine Walldürner Bürgerin am Sonntag, kurz nach 9 Uhr unsanft geweckt. Wie die verärgerte Frau der Polizei schilderte, sei das Fahrzeug kurz weggefahren und wenige Minuten später wieder auf einen Parkplatz in der Dr.- August-Stumpf-Straße gesteuert worden. Nun würde erneut massiv gehupt werden. Die Streife, die wenig später eintraf stellte fest, dass die Ruhestörungen aus einem geparkten Opel Astra kamen.

[wp_bannerize group=“responsivegoogle“]

Bei einer Kontrolle der fünf Insassen stellten die Beamten fest, dass der 18-jährige Mann, der auf dem Fahrersitz des Pkw saß alkoholisiert war. Ebenso seine vier 17 Jahre alten Insassen. Bei den weiteren Ermittlungen wurde der 18-Jährige auch als Fahrer des Opels identifiziert. Ein Alko-Test ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Neben einer Blutprobe musste der Fahranfänger auch seinen Führerschein abgeben. 

Zum Weiterlesen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.