88-jähriges Todesopfer war bettlägerig

Keine Anzeichen für Brandstiftung

Neckarzimmern. Wie bereits berichtet, kam am Sonntagmorgen, gegen 03.15 Uhr, beim Brand eines Wohnhauses in der Neckarzimmerner Herrengasse, eine 88-jährige Frau, ums Leben (NZ berichtete).
Die betagte Dame war bettlägerig und konnte aus eigener Kraft das Zimmer oder das Haus nicht verlassen. Die Ursache des Feuers kann bisher noch nicht näher verifiziert werden, allerdings gibt es derzeit keine Anhaltspunkte dafür, dass eine vorsätzliche Brandlegung vorliegen könnte. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zur Klärung der Todesursache wird eine Obduktion der 88-Jährigen erforderlich sein. Hinsichtlich des entstandenen Sachschadens ist eine Schätzung momentan schwierig. Nach ersten Erkenntnissen könnte der Schaden bei rund 100.000 Euro liegen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

Flüchtlingsintegration war Thema im Neckartal

(Foto: pm)  Neckargerach.  (pm) Zum traditionellen Neckartal-Stammtisch der CDU-Gemeindeverbände Binau, Neckargerach und Zwingenberg konnte der CDU-Vorsitzende der Gemeinde Neckargerach Klaus-Jürgen Damms zahlreiche Gäste begrüßen. Die [...]

Pop meets Sommer am GTO

(Foto: privat) Volles Haus beim Sommerkonzert Volles Haus beim Sommerkonzert Diesmal wurde es sommerlich „poppig“ am GTO. Auch in diesem Jahr erfreuten die Instrumentalgruppen und [...]