Christbaum-Händler unterstützen „World Vision“

Odenwälder Hilfe für Taifunopfer auf den Philippinen / Online-Spendenkonto eingerichtet

Spende Christbaum

Das Bild zeigt den Initiator Klemens Schork zusammen mit dem Vertreter von „World Vision“ Stefan Hudelmaier bei der Spendenübergabe. (Foto: privat)

Balsbach/Wagenschwend Am 8. November 2013 hat der viertgrößte je gemessene Wirbelsturm „Haiyan“ die Philippinen erreicht und mit unvorstellbarer Zerstörungskraft über den zentralen Inseln gewütet. Zurück blieben neben zahlreichen Todesopfern verwüstete Landstriche und Menschen, die alles verloren haben und ums nackte Überleben kämpfen.

Mehrere Weihnachtsbaumerzeuger und –verkäufer aus dem Odenwald, ein Großteil aus den beiden Ortschaften, haben im Dezember eine Spendensammelaktion, darunter auch an zahlreichen Verkaufsstellen im Raum Schwetzingen, zugunsten der Opfer dieser Katastrophe durchgeführt. Mit Spendendosen des Kinderhilfswerks „World Vision“ wurde an den Verkaufsständen und direkt bei den Kunden um Spenden geworben. Insgesamt 2158 Euro sind hierdurch zusammengekommen und konnten in diesem Monat an „World Vision“ übergeben werden.

Auch jetzt sind die Opfer noch immer auf Spendengelder angewiesen. Ganz aktuell wurde zu diesem Zweck für Menschen, die diese Aktion noch unterstützen möchten, ein Online-Spendenkonto auf der Internetplattform „helpedia“ mit Zugriff von „World Vision“ eingerichtet. Der Zugang lautet: www.helpedia.de/spendenaktionen/aktion-hilfe-fuer-die-philippinen.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: