KZ-Gedenkstätte Neckarelz: Reihe gegen Rechts

Neckarelz. (pm) „Blut muss fließen – undercover unter Nazis“: schwarz-weiß-rote Plakate mit diesem Titel sind dieser Tage in Mosbach zu sehen. Sie weisen auf einem Film hin, der am Mittwoch, dem 19. Februar 2014 um 18 Uhr im Kino in Mosbach-Neckarelz läuft. Zehn Jahr lang hat der Journalist Thomas Kuban die rechtsextreme Szene beobachtet und heimlich bei Neonazi-Konzerten gefilmt. Unter der Regie von Peter Ohlendorf entstand daraus einen Film, dem die öffentliche Finanz-Förderung verweigert wurde. Als er  2012 bei der Berlinale vorgestellt wurde, wirkte er schockierend, insbesondere vor dem Hintergrund der gerade aufgedeckten NSU-Mordserie. Diese hatte bewiesen, dass die Netzwerke der gewaltbereiten Rechten viel weiter reichen als vermutet.

Nach der Filmvorstellung in Neckarelz am 19.2. wird Regisseur Peter Ohlendorf mit den Zuschauern diskutieren und von seinen Erfahrungen berichten. Am Morgen darauf finden Schülervorstellungen des Films in Mobach und Bad Mergentheim statt; das Projekt insgesamt wird von der Landeszentrale für politische Bildung, dem Netzwerks „Schule ohne Rassismus“, dem ver.di-Bildungszentrum Mosbach sowie den Kreisverbänden der SPD und der Grünen Neckar-Odenwald und Main-Tauber unterstützt.

Die KZ-Gedenkstätte Neckarelz bietet dieses Frühjahr in ihrer „Reihe gegen Rechts“ noch zwei weitere Veranstaltungen an.

Am Sonntag, dem 23. Februar um 17 Uhr informieren Timo Büchner und Matilda Manus im Seminarraum der Gedenkstätte über „Rechtsrock als Einstiegsdroge – Strategien der rechtsextremen Musikszene“. Sie unterlegen ihren Vortrag dabei auch mit  Beispielen aus Mosbach und der Region.  

Am Sonntag, dem 9. März schließlich diskutieren in einer Matinee um 11 Uhr der ehemalige Richter am Oberlandesgericht Klaus Beer (Leonberg) sowie der Jurist und Journalist Christian Rath (Freiburg) pro und contra NPD-Verbot und darüber, wie Staat und Gesellschaft mit rechtsextremen Parteien und Vereinigungen umgehen sollten. Auch diese Veranstaltung findet im Seminarraum der KZ-Gedenkstätte (Mosbacher Straße 39, Untergeschoss) statt. 

Infos im Internet:

www.kz-denk-neckarelz.de/ 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: