Kettenreaktion mit hohem Schaden

Gundelsheim. Dreimal hintereinander hat es am Donnerstagabend in Gundelsheim
gekracht. Auf Höhe einer Tankstelle auf der Bundesstraße stockte
gegen 17.20 Uhr der Verkehr. Dies bemerkte ein 48-jähriger Autofahrer
offenbar zu spät und fuhr mit seinem Renault auf den VW-Transporter
des vor ihm befindlichen, 29 Jahre alten, Fahrzeugführers auf. Dessen
VW wurde durch die Wucht des Aufpralles auf einen davor stehenden
Skoda Octavia eines 45 Jahre alten Verkehrsteilnehmers und den Audi A
4 einer 28-jährigen Frau geschoben. Sachschaden an den vier
beteiligten Fahrzeugen: zirka 11.000 Euro.




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]