Naturfreunde im Umwelteinsatz

Mosbach. (rt) Seit nun schon über 15 Jahren reinigen die Naturfreunde der Ortsgruppe Mosbach alljährlich im Frühling die Bachufer und den angrenzenden Wald von Müll und Unrat. In diesem Jahr durften die zahlreichern Helferinnen und Helfer  um Anton Muser, Günther Senk und Carola Seitz  ihre ‚Bachputzete‘ bei herrlichem Frühlingswetter erledigen, was zwar nicht nur die Arbeit erleichterte, sondern auch  die Stimmung positiv beeinflusste. So konnten die Naturfreunde bei ihrer Müllbeseitigungsaktion ihrem Namen richtig Ehre erweisen.

Rund um die Dreibrunnenwiese, nicht nur im Bach selbst, sondern auch am Waldrand, konnte eine Menge Müll und Unrat eingesammelt werden. Dabei zeigte sich einmal mehr, dass sich die Pfanderhebung auf Flaschen positiv auswirkt. Entgegen früherer Bachreinigungen werden derzeit keine Glas- oder Plastikflaschen mehr wild abgelagert. Den Hauptteil an Unrat machten wieder Plastiktüten und Verpackungen aus.

Diese Bachputzete, an die sich ein gemütliches Beisammensein im Freien anschloss, bildete den Auftakt des Aktionsjahres für die Mosbacher Ortsgruppe der Naturfreunde und da man mit dieser Aktion auch einen, wenn auch nur kleinen Beitrag zum Natur- und Umweltschutz leisten konnte, wollen die Naturfreunde um Gerd Teßmer und Anton Muser diese Säuberung auch in Zukunft beibehalten.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: