Schockanrufer erbeutet 3.000 Euro

Bad Mergentheim. Obwohl schon dutzendfach vor sogenannten „Schockanrufern“ gewarnt
wurde, schaffen es die Täter doch immer wieder, gutgläubige Bürger um
ihr Geld zu bringen. Gegen 09.30 Uhr wurde eine ältere, aus dem
Gebiet der ehemaligen GUS stammende Dame in Bad Mergentheim
telefonisch verständigt, dass ihr Sohn einen Verkehrsunfall gehabt
habe und nun 3.000 Euro benötigen würde, um eine Inhaftierung zu
vermeiden. Noch während des Telefongesprächs erschien an der
Wohnungstür ein Unbekannter, und ließ sich von der verunsicherten und
eingeschüchterten Frau das Bargeld übergeben.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: