„Mutter Courage“ als Kooperationsprojekt

Schüler mit und ohne Behinderung begeistern mit Theateraufführung

Mutter Courage 8016

Mutter Courage mit zwei ihrer Kinder in einer Bühnenszene. Insgesamt waren 31 Schülerinnen und Schüler an dem Kooperationsprojekt beteiligt. (Foto: Dirk Adler-Witkowski)

Eberbach. (jdm) Höhepunkt eines Kooperationsprojektes von Schwarzbach Schule und Theodor-Frey-Schule war die Aufführung des Dramas „Mutter Courage und ihre Kinder“ im Eberbacher Bildungs- und Arbeitszentrum (EBAZ) der Johannes-Diakonie Mosbach am Mittwoch. Vorausgegangen waren gemeinsame Unterrichtsstunden der in Eberbach ansässigen Werkstufenklasse der Schwarzbach Schule und der zweijährigen Berufsfachschule Metall der Theodor-Frey-Schule.




Große und kleine Fragen des Lebens: In Bertolt Brechts Drama „Mutter Courage und ihre Kinder“ gehen sie Hand in Hand. Gestellt werden sie vor dem Hintergrund des Krieges und seiner Ursachen. Von dort aus näherten sich die Jugendlichen der Schwarzbach Schule über ein halbes Jahr den Themen Religion, Heimat, Obdachlosigkeit und Ernährung. Bereits zuvor hatten sich Schüler der Theodor-Frey-Schule mit dem Theaterstück auseinandergesetzt und dieses für das Kooperationsprojekt vorgeschlagen. Nach gemeinsamen Unterrichtsstunden dann der Höhepunkt des Projektes: die szenische Aufarbeitung des Stücks in der Aula des EBAZ. 
Stand das Thema Krieg im Unterricht eher am Rande, bildete es hier den Mittelpunkt. Der Beifall zum Schluss der Aufführung zeigte: Lebendigkeit und Vielfalt der Darstellungsformen überzeugten das Publikum. Dass Schüler mit und ohne Behinderung gemeinsam Wissen aus dem Projekt ziehen konnten, freute nicht nur Theaterpädagogin Annemarie Leitz von der Schwarzbach Schule.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: