Kommunalpolitik ohne Parteizwänge

 Freie Wähler-Liste für den Mosbacher Stadtrat und den Kreistag

Diedesheim. (pm) Mit einer gut gediegenen Kandidatenliste, die die Einwohner Mosbachs repräsentiert und in der Bevölkerung verankert ist, treten die Freien Wähler zur Kommunalwahl am 25. Mai 2014 an. Parteiunabhängig und frei in der Mandatsausübung kann damit wieder ein starkes Team mit den Bürgern und für die Bürger in Mosbach mit all seinen Stadtteilen im Stadtrat und auch mit Neckarzimmern im Wahlkreis VII des Kreistags sachliche Kommunalpolitik machen.

Zur Nominierungsversammlung in der Diedesheim begrüßte Stadtverbandsvorsitzender Andreas Frey zahlreiche Mitglieder und Freunde aus allen Stadtteilen, darunter auch den Freie Wähler-Kreisvorsitzenden Bruno Herberich. Dank des Engagements der Mitglieder konnten wieder viele kompetente und an der Entwicklung der Stadt Mosbach und des Landkreises interessierte KandidatInnen gefunden werden. Ihnen allen gemeinsam, ist der Wille zur Gestaltung des kommunalen Lebensumfelds ohne Parteizwänge. So ging denn auch die Nominierung in geheimen Wahlen zügig vonstatten.




Für den Stadtrat treten an für Mosbach: Steffen Baier, Prof. Dr. Albrecht Dinkelacker, Friedolf Fehr, Andreas Frey, Robert Händel, Werner Heininger, Rolf Krüger, Dr. Gunther Leibfried, Jan Rapp, Thomas Schrader, Erich Schreiner, Dr. Dieter Schwarz und Tamara Stadler. Für Neckarelz: Leni Endlich, Bruno Herberich, Martin Herkommer, Andreas Neugebauer, Walter Posert, Reinhold Schulz und Silke Ziegler. Für Diedesheim: Joachim Barzen, Sylvia Hausner und Franz Oszter. Für Lohrbach Karl-Heinz Fahrbach, Jens Heiler und Heiko Humburger und für Reichenbuch Markus Deter.

Für den Kreisrat kandidieren Steffen Baier, Joachim Barzen, Leni Endlich, Karl-Heinz Fahrbach, Friedolf Fehr, Andreas Frey, Jens Heiler, Bruno Herberich, Rolf Krüger, Walter Posert, Dr. Dieter Schwarz und Jens Stempniewicz. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: