Gefährliches Lagerfeuer durch Kinder

Walldürn. Vermutlich durch spielende Kinder wurde am Montag, gegen 18.00
Uhr, ein auf einem Felsen errichteter Laubhaufen, am Waldrand entlang
des Radweges Rippberg/Schneeberg, hin zur Landesgrenze, oberhalb
einer Schutzhütte, entzündet. Die Kinder entfernten sich von ihrer
Feuerstelle, ohne sich weiter darum zu kümmern. Nach einer
entsprechenden Mitteilung durch eine Spaziergängerin rückte die
Feuerwehr aus und löschte das unbeaufsichtigte Lagerfeuer. Nach
Einschätzung der Feuerwehr hätte sich, bedingt durch die relativ
trockene Witterung und die Nähe zum Wald, durchaus etwas Schlimmeres
ereignen können.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]