Unter Drogen auf dem Rad

Walldürn.
Ohne Licht, reichlich schwankend – so war am Dienstag, kurz nach
23.00 Uhr, ein 34-Jähriger auf der Walldürner
Dr.-Heinrich-Köhler-Straße mit seinem Fahrrad unterwegs. Bei der
Kontrolle des Mannes durch eine Polizeistreife geriet der Mann ins
Schwanken. Er habe einen platten Hinterreifen und deswegen würde sein Rad so schwer zu lenken sein, war die Erklärung des Radlers.
Allerdings – der Reifen war nicht platt. Der Grund für seine
körperlichen Ausfallerscheinungen wurde rasch klar. Offenbar stand
der Radfahrer unter dem Einfluss von Drogen. Ihm wurde deswegen eine
Blutprobe entnommen. Einen Führerschein besitzt der 34-Jährige nicht.
Es ist anzunehmen, dass diese Situation sich in nächster Zeit auch
nicht ändert.




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]