Frau durch Hundebiss verletzt

Mondfeld. Eine 39-jährige Frau war am vergangenen Sonntag gegen 20.00 Uhr zusammen mit ihrem Ehemann und einem angeleinten Chuhuh-Yorkshir-Hund zu Fuß auf dem Hirtenweg unterwegs, als dem Ehepaar im Bereich der Einmündung Hirtenweg / Radweg zwei freilaufende Hunde der Rasse Labrador und Golden Redriver entgegenkamen.

Daraufhin drehten die beiden Personen um und die 39-jährige hob zusätzlich ihren Hund schützend mit der linken Hand hoch. Der freilaufende Labrador sprang anschließend an der Frau hoch und versuchte nach ihrem Hund zu schnappen. Hierbei biss ihr der Labrador in die linke Hand. Glücklicherweise erlitt die Frau nur leichte Verletzungen.

Gegen die 40-jährige Hundehalterin, der es nicht gelungen war ihre Hunde durch Zuruf zurückzuhalten, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]