Neuen Schüleraustausch mit alter Partnerstadt

Schüler unterm Eiffelturm

Schüleraustausch unterm Eiffelturm. (Foto: privat)

Mosbach/Château-Thierry. (pm) Für das Nicolaus-Kistner Gymnasium war es eine Premiere. Zum ersten Mal fand zusätzlich zu dem schon bestehenden Schüleraustausch mit einer Schule, in die Schüler der 10. bis zur 12. Klasse gehen, in diesem Jahr auch für die Schüler der Mittelstufe des Nicolaus Kistner Gymnasiums ein Austausch mit Mosbachs Partnerstadt Château-Thierry statt.

Aufgeregt waren am Anfang schon alle, so eine Lehrerin der Schule. Es war nicht  nur der erste Austausch mit einer neuen Schule sondern auch das erste Mal, dass der Austausch in einem Stück stattfand. Wenn normalerweise die Schülerinnen und Schüler erst Gäste empfangen oder das Nachbarland erkunden und dann nach einiger Zeit eine erneute Begegnung umgekehrt stattfindet, so hingen diesmal die beiden Teile des Austauschprogrammes direkt aneinander.

Zuerst fuhren die Schülerinnen und Schüler von Mosbach zu ihren neuen Austauschpartnern nach Frankreich und kamen dann nach sechs Tagen gemeinsam mit den neuen Freunden nach Mosbach zurück. In Château Thierry hatten die Schüler eine gute Gelegenheit die Partnerstadt und Geburtsstadt Jean de la Fontaines kennen zu lernen. Highlight für die Schüler war aber natürlich der eintägige Ausflug in das nicht weit entfernte Paris.




Zurück in Mosbach erkundeten die Schüler das Heidelberger Schloss oder hatten ihren Spaß beim Minigolfspielen in Mosbach. Wichtig fanden alle Schülerinnen und Schüler sowohl in Mosbach als auch in Château Thierry von höchster Stelle im Rathaus empfangen worden zu sein. Deutlich wurde dabei, dass beide Stadtspitzen den hohen Wert solcher Austauschprogramme zu schätzen wissen.

Wie wichtig es gerade heute im 100. Jahr nach dem Beginn der Ersten Weltkrieges ist die Menschen im Nachbarland kennen und schätzen zu lernen und langfristige Freundschaften zu schließen, war für die Schülerinnen und Schüler eine beeindruckende Erfahrung.  „Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr einen weiteren Schüleraustausch am NKG hinzugewonnen haben und nun auch jüngeren Schüler schon in den Genuss eines solchen Austausches kommen können“, so der Schulleiter des Nicolaus-Kistner Gymnasiums Mosbach Hans Happes.

In den kommenden Jahren wird der Kontakt zur neuen Schule weiter ausgebaut. Den Schülern des NKG bietet sich so eine weitere Möglichkeit unsere Nachbarn kennen zu lernen und Freundschaften zu schließen.

Schuelerempfang mit Buergermeister

In Mosbach wurden die  Schüler offiziell von Bürgermeister Michael Keilbach empfangen. (Foto: privat)

Infos im Internet:

www.nkg-mosbach.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: