Rassisten prügeln 18-Jährigen ins Krankenhaus

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

18-Jähriger nach Tritten und Schlägen schwer verletzt; Ermittlungsgruppe „Pförtner“ bei Kriminalpolizeidirektion Heidelberg eingerichtet.

Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis: Ein 18-jähriger Schwetzinger mit türkischen Wurzeln war am Donnerstag, den 24. April 2014 von mehreren Männern zunächst verbal, anschließend körperlich attackiert worden. Dabei hatte er sich schwere Gesichtsverletzungen, darunter einen doppelten Kieferbruch zugezogen. Noch am selben Abend hatte das Polizeirevier Schwetzingen die Ermittlungen aufgenommen.




Bei seiner ersten Vernehmung am Dienstagabend, konnte der junge Mann die Tat genauer schildern. Laut seinen Angaben soll ein fremdenfeindlicher Hintergrund vorliegen. Deshalb hat die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg eine 14-köpfige Ermittlungsgruppe „Pförtner“ eingerichtet.

Zeugen, die Hinweise zur Tat und den Tätern geben können oder verdächtige Beobachtungen rund um den Tatort am Wärterhäuschen des ehemaligen Ausbesserungswerks gemacht haben, werden dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-5555 oder dem Polizeirevier Schwetzingen, Tel.: 06202/288-0 in Verbindung zu setzen.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, unter https://www.bkms-system.net/bw-staatsschutz anonyme Hinweise zu geben. Kopieren Sie bitte dazu die entsprechende Internetadresse in Ihren Browser. Nach dem Aufruf der Internetadresse können Sie in wenigen Schritten Ihren Hinweis anonym übersenden.

Zum Weiterlesen: