1. Bürgermeister-Check Hardheim – Warum Sie?

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Rathaus Hardheim Buergermeisterwahl

Wer Schlossherr und damit Verwaltungschef im Rathaus Hardheim wird, entscheiden die Wähler am 11. Mai. Es bewerben sich Lothar Beger (li.) und Volker Rohm (re.) um den Chefsessel. Vom dritten Bewerber, Jürgen Beschließer haben wir kein Foto und keine Antworten erhalten. Sollte im ersten Wahlgang kein Bewerber die absolute Mehrheit erreichen, findet zwei Wochen später der 2. Wahlgang statt. (Fotos: wikipedia/privat)

Hardheim. Am Sonntag, den 11. Mai 2014 wählen die Bürger der Gemeinde Hardheim einen neuen Bürgermeister. Nachdem der Amtsinhaber Heribert Fouquet seinen Verzicht auf eine weitere Kandidatur erklärt hatte, bewerben sich nun mit Hauptamtsleiter Lothar Beger, der von SPD und CDU unterstützt wird, der arbeitslose Industriekaufmann Jürgen Beschließer aus Walldürn und Forstrevierleiter Volker Rohm, der von den Freien Wählern unterstützt wird, um die Nachfolge. 

Auch für Hardheim haben wir einen NOKZEIT-BM-Check entwickelt, den wir den Bewerbern in den letzten Tagen zugeschickt hatten. Von Lothar Beger und Volker Rohm haben wir Antworten auf unsere Fragen erhalten, von Jürgen Beschließer fehlt bis jetzt die Rückmeldung. Wir werden daher nur die Stellungnahmen von Beger und Rohm gegenüberstellen. 

Heute starten wir mit der Fragen nach der Qualifikation der Kandidaten. 

1. Was qualifiziert Sie dafür, Gemeindeoberhaupt von Hardheim zu werden? Wo sehen Sie ihre Stärken und wo – auch wenn man darüber ungern spricht – Ihre Schwächen? Warum sollten Sie die Menschen für Sie stimmen? Werden Sie von einer Partei unterstützt? 

Lothar Beger:  Das Amt des Bürgermeisters in Hardheim bietet vor allem eins: Gestaltungsmöglichkeiten. Diese stehen für mich im Vordergrund und ich denke, in den kommenden acht Jahren viel bewegen zu können.

Ich kann zuhören, bin kommunikativ, verhandlungssicher, kann unterschiedliche Meinungen aufnehmen und dann einem gemeinsamen Ziel zuführen. Das bisher Erreichte will ich bewahren und nur dann neue Pfade einschlagen, wenn der neue Weg der richtige für Hardheim ist. Daran und nicht an Einzelinteressen möchte ich mich orientieren. Zusammengefasst heisst das für mich: Menschen einbinden. Kräfte bündeln und dann die Dinge zielgerichtet auf den Punkt bringen! Darin sehe ich meine Stärken.

Für den einen oder anderen mag es als Schwäche betrachtet werden, dass ich schon so lange in der Hardheimer Verwaltung tätig bin. Ich hoffe und glaube jedoch, dass eine Betriebsblindheit bei mir bisher nicht eingetreten ist, sondern ich vielmehr ohne Einarbeitungszeit unsere drängendsten Themen zielführend angehen kann.

Parteien unterstützen mich insoweit, dass die beiden Fraktionen der CDU und der SPD-Bürgerliste meine Arbeit der letzten Jahre sehr schätzen und deshalb meine Kandidatur ausdrücklich begrüßt haben. Ansonsten fühle ich mich nach wie vor unabhängig, spüre aber über Parteigrenzen hinweg den Rückenwind von den Menschen in Hardheim und seinen Ortsteilen. 


Volker Rohm: Meine Qualifikation für das Bürgermeisteramt sehe ich gegeben durch: Zum einen meine 14-jährige kommunalpolitische Tätigkeit als Gemeinderat in Hardheim, davon 12 Jahre als Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler sowie neun Jahre als Stellvertreter des Bürgermeisters.

Weiterhin war ich von 2007 bis 2013 Vorsitzender des Kreisverbands der Freien Wähler Neckar-Odenwald-Kreis, wo ich über die Grenzen Hardheims hinaus sehr eng und intensiv mit Ortsvereinen, Kommunalpolitiker/ innen, aber auch Kreisräten und Bürgermeistern aus der Region zusammengearbeitet habe und m. E. hervorragend „vernetzt“ bin.

Weiterhin war ich in dieser Zeit auch Mitglied im Landespräsidium der Freien Wähler Baden Württemberg, was meine Kontakte und meinen Blick auch weit über die Grenzen unserer Region geführt hat.

Zum anderen ist die Zusammenarbeit eines Forstrevierleiters mit der Verwaltung einer waldbesitzenden Gemeinde sehr eng und gewährt Einblicke in fast alle Bereiche dieser Verwaltung:  Vom Kämmerer über den Holzverkauf, über die Personalstelle zwecks der Verlohnung von Arbeitskräften und dem Grundbuchamt bei Grundstücksangelegenheiten bis zum Hauptamt bei z.B. Jagdthemen und je nach Gemeindegröße auch bis zum Bürgermeister selbst reicht die Amplitude der Zusammenarbeit.

Zu meinen Stärken und Schwächen: Zu meinen Stärken zähle ich neben den oben genannten Erfahrungen meine mir zugestandene Bürgernähe, meine Offenheit und Ehrlichkeit, Gesprächsbereitschaft, aber auch meine Lebenserfahrung und eine Verbindlichkeit im Reden und Handeln. Als Schwäche muss ich eingestehen, dass ich mich selbst als Perfektionisten bezeichnen muss.

Unterstützt werde ich von der Fraktion und dem Ortsverband der Freien Wähler, die zwar keine Partei, aber starke politische Kraft sind.


Infos im Internet:

Lothar Beger – www.beger.de

Volker Rohm – www.freie-waehler-nok.de/Ortsverb%C3%A4nde/Hardheim/Aktuelles/B%C3%BCrgermeisterwahl.html

Zum Weiterlesen: