Überschlagener Pkw nach Fahrstreifenwechsel

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Heilbronn. Ein unvorschriftsmäßiger Wechsel des Fahrstreifens war Ursache für
einen Verkehrsunfall, der sich am Samstagabend, 03.05., gegen 21.30
Uhr auf der B 27 ereignete. Hierbei fuhren ein Pkw BMW und ein Pkw VW
Polo auf der zweispurigen Neckarsulmer Straße in Richtung Heilbronn
zunächst auf nahezu gleicher Höhe. Noch vor der Einmündung
Karl-Wüst-Str. wollte der auf dem rechten Fahrstreifen fahrende
BMW-Lenker auf den linken Fahrstreifen wechseln. Hierbei übersah er
jedoch den dort fahrenden VW Polo, sodass dieses Fahrzeug zunächst
nach links in den Grünstreifen abgelenkt wurde. Durch den Kontakt des
Vorderrades mit dem Bordstein wurde der VW Polo im weiteren Verlauf
regelrecht hochkatapultiert, so dass dieser sich überschlug und im
Bereich der Einmündung der Karl-Wüst-Str. auf dem Dach zum Liegen
kam. Dessen 19jähriger Fahrer und seine 17jährige Beifahrerin
erlitten glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Der 45jährige
BMW-Lenker und sein Insasse blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen
entstand Totalschaden. Zur Bergung und zur technischen Unterstützung
wurde die Feuerwehr Heilbronn mit an die Unfallstelle hinzugezogen.
Ebenso waren ein Notarzt und anfänglich mehrere Rettungswagen im
Einsatz.

Zum Weiterlesen: