Eberbach soll sauber werden

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Eberbach. (pm) Die „Aktion: Sauberes Eberbach“, startet. Am Samstag krempeln deshalb über 100 Eberbacher, die dem öffentlichen Aufruf gefolgt sind, Jung und Alt, die Ärmel hoch und legen selbst Hand an. Von 9 Uhr morgen bis gegen 13 Uhr ziehen sie als Putz- und Reinigungskolonnen in fünf Trupps durch die Kernstadt – vom Bahnhof bis zum Neuen Markt und dem Schotterparkplatz, runter zur Neckaranlage und entlang dem Neckarlauer. Überall um und zwischen den vier Ecktürmen der Stadt ist Frühjahrsputz angesagt. Unterstützt werden die Akteure vom Bauamt, das die Kolonnen mit Pritschenwagen begleitet, auf denen das notwendige Rüstzeug zur Verfügung gestellt wird.

Alles was unansehnlich geworden ist, soll wieder auf Glanz poliert werden. Dazu gehört die Beseitigung von Farb- und Klebereste an Schildern, Stromkästen, Hauswänden und Laternenposten. Auch wildwüchsigem Unkraut entlang von Häuserfronten oder hartnäckig im Straßenpflaster verkeilten Zigarettenkippen geht es an den Kragen. An deren Stellen soll wieder Sand in die Fugen eingekehrt werden.

Einen Frühjahrputz in diesem Umfang hat es in der Neckarstadt bisher noch nicht gegeben. Aber nicht nur die mit blauen Jacken und der Aufschrift „Aktion sauberes Eberbach“ gekennzeichneten Helfer der Gemeinschaftsinitiative von Stadtverwaltung und der Eberbacher Werbegemeinschaft sind gefragt. Jedem, dem danach ist, kann mit Hand anlegen und Unrat vor der Haustüre beseitigen. Zur Entsorgung des dabei anfallenden Abfalls werden am Samstag im Kernstadtbereich für die Aktion zusätzliche 40 Mülleimer bereitgestellt.

Auch Eberbacher Kinder und Jugendliche sind bei der Gemeinschaftsanstrengung der Neckarstädter stark vertreten. Sie stellen immerhin 60 Prozent des Kontingentes. Unter ihnen Vertreter der NAJU, Mitglieder der Pfadfinderstämme Goten und Silberreiher sowie Schüler der Werkrealschule. Die Erwachsenen rekrutieren sich aus den Reihen der Freien Wähler, der Jusos, der SPD, den Sportvereinen SV-Eberbach und SG-Rockenau sowie Privatpersonen.
Die Idee für die Gemeinschaftsaktion wurde im Rahmen der Projekttage des HSG 2012 entwickelt, an dem sich auch das städtische Sachgebiet Kultur-Tourismus-Stadtinformation (KTS) mit einem Ideenwettbewerb beteiligt hatte. Der Termin, 10. Mai 2014, wurde mit Bedacht gewählt und fällt mit dem europaweiten Aktionstag „Let´s clean up europe“ zusammen.

Nach ersten Gesprächen im Herbst des vergangenen Jahres haben Stadtwerke und Bauhof schon Parkautomaten, Straßenlaternen, Aushänge- und Stromkästen einer gründlichen Reinigung unterzogen. Aus diesen Erfahrungen gewitzt, stellen die Bauhofmitarbeiter auf ihren Einsatzfahrzeugen für ihre Teams Handwerkszeug wie Handschuhe, Müllsäcke, Handfeger, Besen, Schaufeln, Sand, Klebeentferner, Lappen, Eimer und „Arbeitswasser“ bereit.

Treffpunkt für alle Helferinnen und Helfer ist um 9 Uhr am Neuen Markt, wo die Gruppen eingeteilt und mit den Betreuern und Servicefahrzeugen auf den Weg in ihre Reviere geschickt werden.

Zum Abschluss darf auch gefeiert werden. Um 13 Uhr stehen auf dem Neuen Markt für die Mitwirkenden Getränke und ein kleines Vesper als Dankeschön bereit.

Zum Weiterlesen: