„Dreier“ gegen direkten Abstiegskonkurrent

TSV Höpfingen II –  FC Hettingen  2:0

Höpfingen. (ro) Heim-Coach Reiner Edelmann atmete nach dem Schlusspfiff dieser bedeutungsvollen Partie kräftig durch. Gewonnen hatte sein Team allerdings „nur eine Etappe“- gegen einen Mitbewerber um den direkten Klassenerhalt, den FC Hettingen. Dieser hatte erwartet selbstbewusst begonnen, mit den offensiv agierenden Makosch und Bouirane ihren ersten Akzente und kamen in der 23.Minute dennoch in Rückstand. Christof Sauer hatte einmal mehr den richtigen Blick und dessen Ball verwandelte Matthias Beckert sicher zur 1:0-Führung. Es folgte die stärkste Phase der Beier-Mannen, allerdings spielten sie entweder einen verheißungsvollen Angriff nicht geschickt zu Ende oder Heimkeeper Lukas Stöckel parierte glänzend bei Schwing und Bechlers Aktionen. Das sollte es aber dann an FC-Offensive gewesen sein. Einen weiterer geschickt vorgetragener  TSV-Konter brachte in der 33. Minute das 2:0 durch Alex Brix  und die Gäste resignierten fortan gegen einen bestens harmonierenden TSV. Insbesondere Beckert war  im Duell mit Gäste-Torsteher Müller mit raffinierten Bällen einem weiteren Treffer mehrfach auf der Spur. Es sollte schließlich auch „ohne“ zum Heim-Dreier reichen!

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: