Mit der Bahn im Gespräch

Berlin. (pm) Auf Vermittlung des Vorsitzenden der CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg, Thomas Strobl MdB, fand in der vergangenen Woche ein Gespräch der baden-württembergischen CDU-Bundestagsabgeordneten mit dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Dr. Rüdiger Grube, und weiteren Vertretern der Deutschen Bahn AG statt.

Die Abgeordneten Alois Gerig, Margaret Horb und Nina Warken nutzten die Gelegenheit, die Anliegen der Landräte und Bürgermeister aus ihrem gemeinsamen Wahlkreis Odenwald-Tauber vorzubringen. Insbesondere setzen sie sich für den Erhalt und die Modernisierung der Bahnhöfe, eine Erhöhung der Vertaktung und eine bessere Umsetzung der Maßnahmen zur Ertüchtigung der Frankenbahn ein. Ein klares Signal geht hier besonders in Richtung Landesregierung: „Die Verzögerungstaktik der rot-grünen Landesregierung ist für die Bürgerinnen und Bürger unseres Wahlkreises unzumutbar. Wir fordern die Landesregierung zum Handeln auf.“

Werbung

Weitere Gespräche und Vor-Ort-Termine wurden bereits terminiert.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: