Unfälle auf nasser Autobahn

A 81. (ots) Auf der Autobahn 81 führten die nassen Straßenverhältnisse am
Montag zu zwei Verkehrsunfällen mit hohem Sachschaden.

Gegen 14 Uhr
war ein Autofahrer bei Boxberg in Richtung Stuttgart unterwegs. Er
befuhr dabei den linken Fahrstreifen als er von einem örtlich
auftretenden Gewitterschauer überrascht wurde. Seine Geschwindigkeit
hatte er den Witterungsverhältnissen nicht angepasst, weshalb sein
Audi Q5 auf der regennassen Fahrbahn außer Kontrolle geriet. Das
Fahrzeug driftete nach rechts und rutschte über eine Böschung. Dort
beschädigte der Pkw mehrere Meter Wildzaun bevor er schließlich gegen
zwei Bäume prallte und sich überschlug. Schließlich kam der Audi auf
den Rädern wieder zum Stehen. Der 66-jährige Unfallverursacher blieb
unverletzt. Sachschaden an Auto und Straßeneinrichtungen belaufen
sich auf etwa 26.000 Euro. Kurz vor 21 Uhr machte die regennasse
Straße auf dem Autobahnabschnitt zwischen Osterburken und Boxberg
einem weiteren Verkehrsteilnehmer das Leben schwer. Der VW-Fahrer
wollte gerade einen Lastzug überholen, als er merkte wie sein
Fahrzeug zu driften begann. Er konnte seinen VW zwar noch zurück auf
die rechte Fahrspur lenken, hatte aber seine Geschwindigkeit so
drastisch reduzieren müssen, dass der überholte Sattelzugfahrer
seinen Lkw nicht mehr abbremsen konnte. Der 33-Jährige fuhr deshalb
mit dem Truck auf den Pkw des 35-Jährigen auf. Verletzt wurde auch
bei diesem Unfall niemand. Es entstand allerdings ebenfalls
erheblicher Sachschaden in Höhe von 18.000 Euro.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: